Laborant/in EFZ – Biologie

Laborant/in EFZ – Biologie

Ersetzt Agrobiologielaborant/in
 
Berufsbeschreibung
Biologie ist die Wissenschaft von der belebten Natur und den Gesetzmässigkeiten im Ablauf des Lebens bei Kleinstlebewesen, Pflanzen, Tieren und Menschen. Bei Lebensvorgängen spielen biochemische Abläufe eine wichtige Rolle. Laborant und Laborantin Biologie arbeiten für Biologen, Agronominnen, Biochemikerinnen oder Mediziner. In ihrem Auftrag führen sie selbständig Versuche durch. Je nach Forschungsgebiet und Testorganismen (Kulturpflanzen, Säugetiere, Menschen) sind ihre Aufgaben unterschiedlich, obwohl sie für die Untersuchungen gleiche Methoden einsetzen. Sie messen Auswirkungen auf den Testorganismus und registrieren mit Messgeräten Stoffwechselveränderungen (z.B. im Zellsaft oder im Blut). Sie sondern Zellen ab und kultivieren sie unter sterilen Bedingungen weiter, oder sie isolieren und reinigen Stoffe aus biologischem Material. Um Proben zu untersuchen, setzen sie auch molekularbiologische und gentechnologische Methoden ein.

Im pharmabiologischen Labor erforschen, entwickeln und prüfen Laborant und Laborantin Heilmittel für Mensch und Tier. In der Nahrungsmittelindustrie erarbeiten sie neue Produktionsverfahren und prüfen die Qualität der Produkte (Qualitätssicherung).

Im agrobiologischen Labor kultivieren Laborant und Laborantin Versuchsorganismen, wie Insekten Milben, Bakterien, Pilze, Kulturpflanzen und Unkräuter. Sie prüfen die Auswirkungen neuer Substanzen an Schädlingen und Nützlingen sowie auf Pflanzen und Umwelt.
Ausbildung Laborant/in EFZ – Biologie
3 Jahre berufliche Grundbildung. Praktische berufliche Bildung in Laboratorien und an verschiedenen Arbeitsplätzen. Unterricht an der Berufsfachschule ist 1 1/2 Tage pro Woche. Überbetriebliche Kurse ergänzen den theoretischen Unterricht.
Adressen

Firma / Schule Ort
EAWAG - Aquatic Research Dübendorf
EMPA Materials Science & Technology - Abt. Personal St.Gallen
ETH Zürich Berufsbildung Zürich
Kantonale Verwaltung - Departement Finanzen & Ressourcen - Abt. Personal & Organisation Aarau
Lonza AG Visp
Stadt Zürich - Human Resources Management Zürich
Syngenta Crop Protection AG - Berufsbildung CHBS-B10.3.1 Basel
Anforderung
Abgeschlossene Volksschule, oberste Stufe.

Freude am Experimentieren und Beobachten, kritisches und logisches Denken, Freude und Interesse an Versuchen mit Pflanzen, Insekten und Kleinstlebewesen, Verständnis und Einfühlungsvermögen bei der Arbeit mit Tieren, Ausdauer und Geduld, methodische und exakte Arbeitsweise, technisches Verständnis, manuelles Geschick, Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft.
Entwicklungsmöglichkeiten
Höhere Fachprüfung als dipl. Naturwissenschaftliche/r Labortechniker/in.
Dipl. Biomedizinische/r Analytiker/in HF, dipl. Techniker/in HF.

Studium an einer Fachhochschule als Biotechnologe/-in BSc FH, Ingenieur/in Life Technologies BSc FH, Agronom/in BSc FH.

Aufstieg in übergeordnete Funktionen (z.B. Cheflaborant/in).
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang