Aussenhandelsfachmann/-frau BP

Aussenhandelsfachmann/-frau BP

Berufsbeschreibung
Aussenhandelsfachmann und Aussenhandelsfachfrau (früher Export- und Importfachleute genannt) bearbeiten alles, was mit der Ausfuhr von Waren aus der Schweiz in die ganze Welt in Zusammenhang steht. Dazu gehört innerhalb des Betriebes die enge Zusammenarbeit mit Verkauf, Marketing und der Werbeabteilung, ausserhalb der Firma mit Versicherungen, Geldinstituten, Transportfirmen und dem Zoll.
Ausbildung Aussenhandelsfachmann/-frau BP
Je nach Ausbildungsort ca. 3 Semester berufsbegleitende Vorbereitungskurse. Abschluss: Berufsprüfung (BP).
Adressen

Firma / Schule Ort
Swiss School for International Business - SSIB Zürich
Anforderung
a) Abschluss einer 3-jährigen Berufslehre oder Handelsmittelschule, gymnasiale Matura oder Abschluss einer Hochschule, Fachhochschule oder einer höheren kaufmännischen Fachprüfung und 2 Jahre Berufspraxis im Export oder
b) von der Prüfungskommission als gleichwertig anerkannte Ausbildung und Berufspraxis

Kontaktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Interesse an Betriebswirtschaft, sehr gute Ausdrucksfähigkeit, Fremdsprachenkenntnisse, Interesse für Marketing und Finanzen.
Entwicklungsmöglichkeiten
Höhere Fachprüfung (HFP) als Aussenhandelsleiter/in, Speditionsleiter/in oder Logistikleiter/in.
Ausbildung an einer Höheren Fachschule als Betriebswirtschafter/in HF oder Techniker/in HF Unternehmensprozesse, Logistik.
Studium an einer Fachhochschule als Betriebsökonom/in FH (BA/BSc).
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang