Baumeister/in HFP

Baumeister/in HFP

 
Berufsbeschreibung
Baumeister und Baumeisterin führen entweder ihr eigenes Bauunternehmen oder sie übernehmen in einer Bauunternehmung die Geschäftsleitung. Sie verhandeln mit Architektinnen, Geschäftspartnern, der Bauherrschaft und den Behörden. Sie erstellen Offerten und planen und organisieren, wie Arbeitskräfte und Maschinen optimal eingesetzt werden können.
Sie überwachen die Gesamtabwicklung des Baugeschehens und sorgen dafür, dass die Termine eingehalten werden.
Ausbildung Baumeister/in HFP
Vollzeit- oder berufsbegleitender Lehrgang: Modulare Ausbildung: Die Ausbildung umfasst einen Vorkurs und 22 Pflichtmodule, die je mit einer Modulprüfung abgeschlossen werden. Zusätzlich sind Wahlmodule zu besuchen. Für die Höhere Fachprüfung muss der Nachweis über die gültigen Modulabschlüsse oder eine Gleichwertigkeitsbestätigung vorgewiesen werden.
Abschluss: Höhere Fachprüfung.
Anforderung
a) Anerkannter Abschluss als Baupolier/in und 3 Jahre Berufspraxis als Bauführer/in in einer Bauunternehmung oder
b) Bauführer/in (Techniker/in HF) und 3 Jahre Berufspraxis als Bauführer/in in einer Bauunternehmung oder
c) Bauingenieur/in HTL/FH oder ETH und 2 Jahre Berufspraxis als Bauführer/in in einer Bauunternehmung.
Führungsqualitäten, unternehmerisches Geschick, Interesse an Bau- und Betriebswirtschaft, ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen, Planungs- und Organisationsgeschick, Verhandlungstalent.
Entwicklungsmöglichkeiten
Kurse an Höheren Fachschulen und Fachhochschulen oder der Berufsverbände: Tunnelbau, Umweltschutz, Hochbau, Brückenbau etc. (Spezialisierungen).
Weiterbildung als Berufsbildner/in oder Berufsfachschullehrer/in.
Nachdiplomstudium an einer Höheren Fachschule oder Fachhochschule.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang