Besamungstechniker/in

Besamungstechniker/in

 
Berufsbeschreibung
Besamungstechniker und Besamungstechnikerin führen bei Kühen, Schweinen und Ziegen künstliche Besamungen durch. Sie beraten die Landwirte und Züchterinnen auch in allen Fragen, die damit zusammenhängen: also welche Tiere man als Zuchttiere wählen sollte, welcher Zeitpunkt günstig für die Besamung wäre, woran man die Brunst erkennt etc. Sie müssen auch administrative Arbeiten erledigen. Sie arbeiten im Auftrag einer Besamungsstation und betreuen in Zusammenarbeit mit dem Tierarzt oder der Tierärztin einen zugeteilten Kreis. Besamungstechniker und Besamungstechnikerin informieren sich laufend über die neusten Entwicklungen in der Landwirtschaft. Sie organisieren und führen auch Informationsveranstaltungen für Züchterinnen und Züchter durch.
Ausbildung Besamungstechniker/in
20 Tage Theorie und Praxis, anschliessend 3-monatiges Praktikum in einer schweizerischen Besamungsstation oder Unterstation unter Aufsicht des Tierarztes oder der Tierärztin.
Anforderung
Abgeschlossene landwirtschaftliche Ausbildung/Landwirtschaftsschule (kantonal anerkannt) oder gleichwertige Ausbildung, einwandfreier Leumund und Fahrausweis Kat. B.
Interesse und Freude an der Tierzucht, Hygienebewusstsein, manuelle Geschicklichkeit, Gewissenhaftigkeit, Freude an der Beratung, Kontaktfähigkeit, Selbständigkeit, Bereitschaft zu unregelmässiger Arbeit
Entwicklungsmöglichkeiten
Weiterbildungskurse.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang