Betriebssanitäter/in

Betriebssanitäter/in

Berufsbeschreibung
Betriebssanitäter und Betriebssanitäterin leisten Erste Hilfe bei Unfällen, plötzlichem Unwohlsein oder Erkrankung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eines Betriebes. Ihr Arbeitsplatz ist das Sanitätszimmer oder die Unfallstelle innerhalb des Betriebes. Des weiteren: Instruktion und Beratung von Mitarbeiter/innen (Sozialmedizin), Prävention, Reihenuntersuchungen, Impfaktionen; sie überwachen ärztliche Verordnungen und führen sie durch.
Ausbildung Betriebssanitäter/in
4-stufiges Ausbildungskonzept des Schweiz. Roten Kreuzes (SRK), Dauer je Stufe ca. 4 Tage.
Abschluss: Zertifikat oder Testat der Ausbildungsinstitution (SBFI/SRK-Anerkennung angestrebt).
Anforderung
Nicht einheitlich, meist: a) Bewährung im bisherigen Beruf + b) menschliche Reife + c) Fremdsprachen (Umgang mit Gastarbeitern); fachliche Voraussetzungen (Empfehlung) für nebenamtliche Betriebssanitäter/innen: a) besuchter Samariterkurs für hauptamtliche Betriebssanitäter/innen + b) pflegerische/medizin.-techn. Grund-/Sanitätsausbildung in der Armee, Grundkurs in Betriebssanität.

Interesse und Verständnis für medizinische Belange, Belastbarkeit, gute Kontaktfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Durchsetzungsvermögen, Verschwiegenheit, körperliche und geistige Beweglichkeit, praktisches Geschick, gutes gesundheitliches Gesamtbefinden.
Entwicklungsmöglichkeiten
Fortbildungs- und Refreshkurse.
Aufstieg: Chefsanitäter/in in Grossbetrieben, Ausbildner/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang