Chemiker/in BSc FH

Chemiker/in BSc FH

 
Berufsbeschreibung
Die Chemie beschäftigt sich mit der Umwandlung verschiedenster Ausgangsstoffe in Substanzen mit chemischen, physikalischen und biologischen Eigenschaften und eröffnet so viele spannende Anwendungen. Als Chemiker oder Chemikerin steht man mitten in diesem kreativen Prozess und gestaltet so die Zukunft: mit der Entwicklung neuer Produkte und Produktionsverfahren, mit der Erschliessung neuer Rohstoffe oder der Sicherung der Energieversorgung. Zudem geht es darum, die Gesellschaft und die Umwelt vor schädlichen Einflüssen neuer Produkte zu schützen.
Chemiker und Chemikerin können in sehr unterschiedlichen Bereichen und Branchen tätig sein: Von der Agro- und Industriechemie über die Kosmetik-Branche bis hin zur Bio- oder Nanotechnologie.
Die einen arbeiten in der Produktion, um Abläufe zu optimieren, umweltverträgliche Herstellungsverfahren neu zu entwickeln, zu realisieren oder die Qualität zu sichern. Andere leiten Projekte im Forschungslabor, suchen nach Verwendungsmöglichkeiten für neue oder bekannte Stoffe, suchen Prüf- und Analyseverfahren oder erstellen Risikoanalysen.
Als Chemikerin und Chemiker mit Fachhochschulabschluss ist man besonders wegen des praxisorientierten Studiums eine begehrte Fachkraft in privaten und öffentlichen Unternehmen und Behörden.
Studium Chemiker/in BSc FH
3 Jahre Vollzeit-Bachelorstudium. Mögliche Vertiefungsrichtungen sind: Biologische Chemie und Chemie. Auch als Teilzeit-Studium möglich.
Abschluss: BSc FH in Chemie.
Adressen

Firma / Schule Ort
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Life Sciences und Facility Management Wädenswil
Anforderung
Folgende Vorbildungen werden verlangt:
a) Abgeschlossene berufliche Grundbildung mit Berufsmatura als Laborant/in Chemie oder Biologie, Medizinische/r Laborant/in, Physiklaborant/in, Chemikant/in oder Textillaborant/in oder
b) andere berufliche Grundbildung mit Berufsmatura sowie 12 Monate Praktikum oder
c) gymnasiale Maturität sowie 12 Monate Praktikum; die Anerkennung erfolgt «sur dossier» durch die Studiengangleitung.

Interesse an naturwissenschaftlich-technischen Vorgängen, gute Beobachtungsgabe, Experimentierfreudigkeit, geistige Beweglichkeit, gutes Erfassen komplexer Zusammenhänge, Geduld und Ausdauer, Teamfähigkeit und Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungsfreudigkeit, wendiger sprachlicher Ausdruck, Geschick für Organisation.
Entwicklungsmöglichkeiten
Kurse von Firmen und Verbänden.

Spezialisierung auf ein Fachgebiet, wie Analytik, Applikationsentwicklung, Verfahrenstechnik, Biotechnologie, Kunststoffverarbeitung, Projektmanagement.

Studium an einer Univesität in einer verwandten Studienrichtung.
Masterstudium MSc.
Weiterbildungsmaster in verschiedenen Fachrichtungen.

Ausbildung als Berufsschullehrer/in (fachkundige Richtung).

Aufstieg: Laborchef/in, Abteilungsleiter/in, Betriebsleiter/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang