Erwachsenenbildner/in HF, dipl.

Erwachsenenbildner/in HF, dipl.

 
Berufsbeschreibung
Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildner arbeiten in verschiedenen Institutionen: in Volkshochschulen, Betrieben, Bildungs- und Freizeitzentren, Projekt- und Arbeitsgruppen. Sie planen und leiten oder verbessern Bildungsangebote für Erwachsene und bieten Kurse, Seminare oder Tagungen zu verschiedensten Fach- und persönlichkeitsbildenden Themen an.

Den Stoff ihrer Kurse wählen sie sorgfältig aus und bereiten ihn methodisch sinnvoll und attraktiv auf. Vorab klären sie den Bildungsbedarf ihrer Zielgruppe, zum Beispiel den der Mitarbeitenden eines Unternehmens. Dazu führen sie Befragungen durch, analysieren betriebliche Daten und behalten die Marktsituation im Auge. Sie sorgen dafür, dass ihr Bildungsangebot immer individuell ist und ins institutionelle Umfeld passt. Erst dann können die Lernziele und -methoden festgelegt werden.

Erwachsenenbildner begleiten und fördern die Teilnehmenden in Fortbildungen oder auch während einzelner Projekte. Durch ihre Begeisterung am Umgang mit Menschen und ihre Freude an der Vermittlungstätigkeit schaffen sie während ihrer Veranstaltungen eine positive Lernstimmung, die sich wiederum günstig auf die Aufnahmefähigkeit der Lernenden auswirkt.


Ausbildung Erwachsenenbildner/in HF, dipl.
Unterschiedlich, je nach Vorbildung meist 2–3 Jahre berufsbegleitend, an verschiedenen Instituten, vielfach modulare Ausbildung.

Anforderung
Die Anforderungen variieren je nach Bildungsanbieter. In der Regel gilt:
a) Fachkompetenz, d.h. Praxiswissen über eine Grundausbildung
b) Matura plus praktische Erfahrung in der Erwachsenenbildung
c) Tätigkeit als Erwachsenenbildnerin während der Ausbildung.

Bestandene Eignungsabklärung.

Freude am Aufbereiten eines Lehrstoffes und an seinem Vermitteln, gute kommunikative Fähigkeiten, Sinn für Methodik und Organisation, Fähigkeit zur Reflexion des eigenen Handelns.
Entwicklungsmöglichkeiten
Fachliteratur, Tagungen, Seminare oder Spezialisierung durch Kurse im Bereich der Erwachsenenbildung.
Nachdiplomstudium Weiterbildungsmanagement (2 Jahre berufsbegleitende Ausbildung).
BSc in Angewandter Psychologie, BA/BSc in Sozialer Arbeit.
Master of Advanced Studies (MAS) in Adult and Professional Education


Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang