Gestalter/in Werbetechnik EFZ

Gestalter/in Werbetechnik EFZ

 
Berufsbeschreibung
Gestalter und Gestalterin Werbetechnik gestalten und fertigen Beschriftungen auf Schildern, Fahrzeugen, Schaufenstern, an Fassaden und Wänden. Sie konzipieren und gestalten Ausstellungsstände sowie ganze Informations- und Orientierungssysteme. Konzept und Entwurf erarbeiten sie selbst in Absprache mit der Kundschaft oder sie erhalten die Unterlagen von einem Grafikatelier oder einer Werbeagentur. Mit ihrem wichtigsten Werkzeug, dem Computer, gestalten sie Entwürfe und erstellen Zeichnungen. Sie wählen, bearbeiten und schneiden computergesteuert Schriften und Bildzeichen. Viele Buchstaben und Tafeln sind aus Aluminium, Glas oder Kunststoff. Deshalb ist auch Handarbeit und der Umgang mit Geräten gefragt, z.B. für einen Siebdruck, beim Spritzen oder Malen von Werbe- oder Bautafeln. Sie arbeiten im Atelier und der Werkstatt und danach oft ausserhalb, wenn sie Beschriftungen an Ort und Stelle ausführen, montieren oder mit Schablonen direkt auf die Wände anbringen.
Ausbildung Gestalter/in Werbetechnik EFZ
4 Jahre berufliche Grundbildung in einem Atelier für Werbetechnik. Im ersten und zweiten Lehrjahr ist an zwei Tagen, im dritten und vierten Lehrjahr an einem Tag pro Woche Berufsfachschulunterricht.

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während oder besser noch nach der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

2-jährige Grundbildung mit Attest siehe Printmedienpraktiker/in EBA.
Adressen

Firma / Schule Ort
Calag Carrosserie Langenthal AG Langenthal
first floor - vorkurscoaching Zürich
Anforderung
Abgeschlossene Volksschule. Empfehlenswert ist, den Vorkurs an einer Schule für Gestaltung zu absolvieren.

Gestalterische und praktische Begabung, Sorgfalt und exakte Arbeitsweise, ausgeprägter Farben- und Formensinn, handwerkliches Geschick, technisches Verständnis (Umgang mit Maschinen und Geräten), Teamfähigkeit, Freude an Kundenberatung, Interesse an Werbemitteln.
Entwicklungsmöglichkeiten
Kurse an Fachschulen, bei Fachverbänden und an Schulen für Gestaltung.

Berufsprüfung: Farbdesigner/in oder Gestalter/in im Handwerk mit eidg. Fachausweis.
Höhere Fachprüfung zum/zur dipl. Werbetechniker/in.
Ausbildung als dipl. Gestalter/in Kommunikationsdesign oder dipl. Farbgestalter/in HF.
Studium als Designer/in BA FH für Visuelle Kommunikation, Interaction Design und Game Design oder andere Richtung.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang