Glasmaler/in-Kunstglaser/in EFZ

Glasmaler/in-Kunstglaser/in EFZ

 
Berufsbeschreibung
Glasmalerei ist eine alte, traditionsreiche Kunst. Glasmalereien kennen wir vor allem von Fenstern in einer Kirche oder einem Dom.
Glasmaler-Kunstglaser und Glasmalerin-Kunstglaserin führen Glasmalereien «alten Stils» aus (Wappen- und Vereinsscheiben), setzen sich aber genauso mit der modernen Zeit auseinander, um künstlerisch gestaltete Verglasungen, Glasbilder und Glasobjekte zu kreieren. Sie skizzieren und stilisieren die Sujets, erstellen vermasste, technische Zeichnungen, wählen das geeignete Glas aus, tragen das Sujet auf, brennen das Glas. Der Glasmalerei ist eine Kunstglaserei angegliedert, wo die gestalteten Gläser geschnitten und gefasst werden. Die Berufsleute kennen den ganzen Fertigungsprozess und können Aufträge professionell ausführen.
Ausbildung Glasmaler/in-Kunstglaser/in EFZ
4 Jahre berufliche Grundbildung in einem Atelier für Glasmalerei und Kunstglaserei.
In Monthey (VD) gibt es einen 3-jährigen Schullehrgang mit einem Diplomabschluss, der jedoch nicht eidgenössisch anerkannt ist.
Anforderung
Abgeschlossene Volksschule, oberste Stufe. Vorteilhaft ist ein Vorkurs an einer Hochschule für Gestaltung. Es ist ein Eignungstest zu bestehen.
Ausgeprägte zeichnerische Begabung, Farben- und Formensinn, Interesse für Kunstgeschichte und Heraldik, Beobachtungsgabe, gutes Vorstellungsvermögen, Geschicklichkeit, exakte Arbeitsweise, Ausdauer. Keine Allergien, keine Farbenblindheit.
Entwicklungsmöglichkeiten
Zusatzlehre als Kunstglaser/in.
Spezialisierung auf Heraldikscheiben.
Ausbildung als Restaurator/in FH. Ausbildung an einer ausländischen Kunstakademie oder Glasfachschule.
Aufstieg: Führen eines eigenen Ateliers.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang