Grenzwächter/in BP

Grenzwächter/in BP

 
Berufsbeschreibung
Das Grenzwachtkorps GWK ist, zusammen mit dem zivilen Zoll, ein Teil der Eidgenössischen Zollverwaltung EZV und gehört damit dem Eidgenössischen Finanzdepartement EFD an. Die EZV hat vielfältige Aufgaben. Neben der Abfertigung von Handelswaren überwacht sie auch die Ein-, Aus- und Durchfuhr von bestimmten Waren zum Schutz der Bevölkerung. So stellt sie sicher, dass die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden, z.B. bei Lebensmitteln, Markenartikeln, Kulturgütern, gefährdeten Tier- und Pflanzenarten, Medikamenten, Betäubungsmitteln, gefährlichen Gütern, Waffen und Kriegsmaterial. Sie erhebt Zölle und Steuern und ist für die Kontrolle von Edelmetallen zuständig.
Das GWK ist, im Gegensatz zum zivilen Zoll, der bewaffnete und uniformierte Teil der EZV und das grösste, nationale zivile Sicherheitsorgan der Schweiz. Neben den Zollaufgaben nimmt es auch sicherheitspolizeiliche oder Migrationsaufgaben wahr. Zu den Zollaufgaben zählen die Erhebung der Mehrwertsteuer und der Zollabgaben, die Bekämpfung von Schmuggel und Handel mit Betäubungsmitteln, Waffen, Kriegsmaterial, gefährlichen Stoffen, geschützten Tierarten, Kulturgütern und gefälschten Markenartikeln. Zu den sicherheitspolizeilichen Aufgaben gehören vor allem die Personen-, Sach-, und Fahrzeugfahndung sowie das Aufdecken von Dokumentfälschungen, unter anderem zur Eindämmung der grenzüberschreitenden Kriminalität. Im fremdenpolizeilichen Aufgabenbereich verhindern die Grenzwächter und Grenzwächterinnen rechtswidrige Ein- und/oder Ausreisen und Aufenthalte, bekämpfen die Schleppertätigkeit, den Menschenhandel und decken Schwarzarbeit auf.
Ausbildung Grenzwächter/in BP
1. Jahr Basisausbildung inkl. 16 Wochen Praxis mit Berufsprüfung (SBFI) und Ernennung zum/zur Grenzwächter/in mit eidg. Fachausweis. Zur Ausbildung zählen Grenzwachtdienst, Zolldienst, Recht, Kriminalistik, Fahndung, Dokumentenprüfung, Schiessen, Sicherheits- und Interventionstechnik, psychosoziale Kompetenzen, Sport und Grenzwachtpraxis. Im 2. Dienstjahr 6 Wochen Zolldienst, Suche und Rettung und Ordnungsdienst. Im 3. Dienstjahr 10 Wochen Dokumentenprüfung, Einsatztaktik, Kriminalistik und Zollfahndung.
Die Ausbildung findet im Ausbildungszentrum (AZL) der EZV in Liestal BL statt.
Adressen

Firma / Schule Ort
Administration fédérale des douanes AFD - Centre RH Genève Genève 28
Amministrazione federale delle dogane AFD - Centro HR Lugano Lugano
Eidgenössische Zollverwaltung EZV - HR-Center Basel Basel
Eidgenössische Zollverwaltung EZV - HR-Center Schaffhausen Schaffhausen
Anforderung
Schweizer Bürger/in oder Doppelbürger/in. Alter zwischen 20 und 35 Jahren. Abgeschl., 3-jährige Berufslehre oder gleichwertige Ausbildung. Mindestgrösse 168 cm für Bewerber bzw. 160 cm für Bewerberinnen. Sehschärfe korrigiert oder unkorrigiert mind. 0.7 am besseren und 0.5 am schlechteren Auge, unkorrigiert binokular mind. 0.1. Normales Unterscheidungsvermögen von Farben und normales Hörvermögen. Gute körperliche Leistungs- und Schwimmfähigkeit. Guter Leumund sowie geordnete finanzielle Verhältnisse. Führerausweis der Kategorie B.
Persönliche Eigenschaften wie charakterliche Stärke, Ausgeglichenheit, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität, Offenheit und Teamgeist.

Entwicklungsmöglichkeiten
Ob auf dem Grenzübergang, mit einem Team in einem Zug, im Einsatzfahrzeug auf Patrouille, am Flughafen oder im Ausland - der Alltag der Grenzwächterinnen und Grenzwächter ist vielfältig, die Arbeit eine echte Herausforderung, die interessante Entwicklungsmöglichkeiten bietet wie die Weiterbildung zu einem Spezialisten, Übernahme von Führungsaufgaben oder Diensteinsätze im Ausland.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang