Imker/in

Imker/in

 
Berufsbeschreibung
Imkerin und Imker züchten und betreuen Bienenvölker, um Bienenprodukte Blüten- und Waldhonig, Pollen, Wachs, Propolis, Gelée Royale zu gewinnen und um die Blütenbestäubung für Obst-, Beeren- und Samenkulturen zu gewährleisten. Sie bauen Wirtschaftsvölker auf, züchten Königinnen und Jungvolk, wintern Bienenvölker ein, erzeugen, pflegen und vermarkten ihre Bienenprodukte. In der Schweiz kann man nicht von der Imkerei leben, sie darf nur als Freizeit- oder Nebenbeschäftigung betrieben werden.
Ausbildung Imker/in
Schweiz: Einführungskurse in die Imkerei führen die regionalen Verbände durch. Grundausbildung: 18 Halbtage verteilt auf 2 Jahre. Kurs Königinnenzucht: 8 Halbtage.
Ausland: Imker-Berufsschulen in allen Anrainer-Staaten (Niedersächs. Landesinstitut für Bienenkunde in Celle/Deutschland, in Graz/Österreich).
Anforderung
Keine Bienenstichallergien, gute körperliche Konstitution (keine Rückenschäden), Interesse für Insekten, eigenen Standplatz (Garten, Mitbenutzung), handwerkliches Geschick, Freude an der Natur.
Entwicklungsmöglichkeiten
Königinnenzuchtkurse, Bewertungskurse; Kurse über Honigberater/innen, Honigkontrolleur/innen, Bieneninspektor/innen.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang