Informatik-Instruktor/in

Informatik-Instruktor/in

Berufsbeschreibung
Informatik-Instruktorinnen und Informatik-Instruktoren erarbeiten den Lehrstoff aufgrund der Arbeitsbedürfnisse des Betriebes, organisieren entsprechende Kurse und Seminare (inkl. Erfolgskontrolle; auch Feedback für nächsten Kurs) und geben eine Dokumentation zur Ausbildung ab. Sie aktualisieren ständig ihre Lehrmittel, Methoden und Stoffprogramme, um mit den Weiterentwicklungen Schritt zu halten. Sie sind nicht nur in der Ausbildung, sondern auch in der Weiterbildung tätig und gewährleisten die Vermittlung einer praxisbezogenen Informatik.
Ausbildung Informatik-Instruktor/in
Betriebsintern bei einem grösseren Informatikunternehmen (alle mit Zertifikat) oder bei einem Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung.
Anforderung
Höhere Fachausbildung (BP, HFP, Fachhochschule, Hochschulabschluss o.ä.)

Informatikkenntnisse; systematisch-exaktes und gründliches Arbeiten; Freude am Erklären und Darstellen, logisch-abstraktes Denken, Freude am Umgang mit Menschen, Bereitschaft zu laufender Weiterbildung; Geduld und zielstrebige Beharrlichkeit.
Entwicklungsmöglichkeiten
Kurse: Führungstechnik, Pädagogik, Organisation an Berufs- und Privatschulen; Chefinstruktor/in, Ausbildungsleitung; Spezialist/in Unternehmensorganisation BP, Informatiker/in BP/HFP, Betriebsausbildner/in HFP; Techniker/in, HF, Ingenieur/in FH, Nachdiplomstudium Informatik-Fachdidaktik (Universität Zürich).
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang