Kaufmann/-frau EFZ – Kommunikation

Kaufmann/-frau EFZ – Kommunikation

 
Berufsbeschreibung
Arbeiten Kaufleute Kommunikation in Medienverlagshäusern, dann im Redaktionssekretariat, Innendienst für Werbekunden oder in der Betreuung der Leser, Hörer und Zuschauer. Beispielsweise bereiten sie Unterlagen vor, damit in Zeitungen, Zeitschriften, Radio, Fernsehen sowie im Internet Werbung und Informationen erscheinen.

Kaufleute in Buchverlagen unterstützen Vertrieb, Werbung, Lektorat, Lizenz- und Presseabteilung bei verschiedenen administrativen Arbeiten, organisieren Lesungen und betreuen Messestände. Freude am Buch und eine erweiterte Allgemeinbildung sind Voraussetzung.

In Werbe-, PR- oder Mediaagenturen sind Kaufleute Kommunikation Bindeglied zwischen Auftraggeber und Kreation, Ideenentwicklung und Ausführung. Sie betreiben Marktforschung und beteiligen sich an der Herstellung von Kommunikationsmitteln.

Kaufleute in Vermittlungs- und Vermarktungsbetrieben wenden die Kenntnisse der Mediaplanung an und platzieren Werbung dort, wo sie am wirksamsten ist. Sie entwickeln Vermarktungsideen, verkaufen Werbeflächen und wickeln die Aufträge ab.

In der Druckindustrie bearbeiten sie Kundenaufträge, erstellen Offerten, kümmern sich um die Materialbeschaffung und ums Rechnungswesen. Sie besitzen Flair für Technik und Gestaltung.

Die Abklärung und Beratung, welche Werbeartikel ein Kunde einsetzen kann, ist ebenso Aufgabe der Kaufleute Kommunikation wie auch die Bestellung und Verzollung von kleinen Kundengeschenken. Daneben koordinieren sie die Zusammenarbeit der Fachleute aus verschiedenen Berufen innerhalb und ausserhalb des Lehrbetriebes.


Ausbildung Kaufmann/-frau EFZ – Kommunikation
3 Jahre berufliche Grundbildung, Profil B (Basisbildung), E (erweiterte Grundbildung) oder erweiterte Grundbildung und Berufsmatura in einem Verlag, einer Agentur oder einer Druckerei.
Berufsfachschule 2 Tage, im 3. Jahr 1 Tag pro Woche; mit Berufsmatura immer 2 Tage. Überbetriebliche Kurse mit Branchenkunde runden die praktische und theoretische Bildung ab.

Adressen

Firma / Schule Ort
AVD GOLDACH AG Goldach
Axel Springer Schweiz AG Zürich
Basler Zeitung Medien Basel
Direct Mail Company AG Basel
Anforderung
Für beide Profile: Abgeschlossene Volksschule, Tastaturschreiben.

E-Profil: Oberste Schulstufe oder mittlere, mit Zusatzschuljahr und guten Leistungen.

M-Profil: Oberste Schulstufe mit sehr guten Leistungen. Bestandene BMS-Aufnahmeprüfung.

Kommunikationsfreudigkeit, Interesse an kaufmännischen Arbeiten, guter schriftlicher und mündlicher Ausdruck (Deutsch), Organisationstalent, gute Auffassungsgabe, Zuverlässigkeit, vernetztes Denken und Handeln, kundenorientiertes Verhalten, Freude an Computerarbeit.
Entwicklungsmöglichkeiten
Berufsprüfungen mit eidg. Fachausweis: Medienfachmann/-frau, Druckkaufmann/-frau, Marketingfachmann/-frau, Kommunikationsplaner/in, PR-Fachmann/-frau usw.

Höhere Fachprüfungen: Dipl. Medienmanager/in, dipl. Marketingleiter/in, dipl. Kommunikationsleiter/in, dipl. Verkaufsleiter/in.

Höhere Fachschule: Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, Techniker/in für Medienwirtschaft und Medienmanagement HF.

Fachhochschule: Bachelor of Science (FH) in Business Communication,
Bachelor of Science (FH) in Marketing- & Corporate Communications,
Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie usw.



Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang