Zeichner/in EFZ –  Landschaftsarchitektur

Zeichner/in EFZ – Landschaftsarchitektur

Ersetzt Landschaftsbauzeichner/in EFZ
 
Berufsbeschreibung
Landschaftsarchitektur ist das Planen und Gestalten der Umgebung von Bauwerken, z.B. einer Anlage um ein Privat- oder Wohnhaus, einer Sportanlage, eines Parks mit Kinderspielplatz.
Zeichner und Zeichnerin Fachrichtung Landschaftsarchitektur erstellen nach Ideen von Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten zuerst anschauliche Zeichnungen für die Kundschaft. Wird dann der Auftrag ausgeführt, zeichnen sie die exakten Projekt-, Ausführungs- und Detailpläne. Sie planen die Bepflanzung und Begrünung der Anlage, dabei berücksichtigen sie den Zweck der Anlage, die Bodenbeschaffenheit und Klima. Sie organisieren und überwachen die Ausführung des Projektes. Sie arbeiten auch an Baubeschrieben und Submissionsunterlagen mit. Für viele ihrer Arbeiten setzen sie Computer und entsprechende Programme ein: Scanner und Bildbearbeitungsprogramme, um ein Projekt visuell darzustellen, CAD Programme, um die technischen Pläne zu erstellen.

Der Beruf zählt zum Berufsfeld Raum- und Bauplanung. Raum ist in der Schweiz ein kostbares Gut. Darum soll er überlegt genutzt werden und bewusst gestaltet sein. Berufsleute in diesem Berufsfeld gestalten unseren Lebensraum mit. Sie entwickeln und bearbeiten Planunterlagen für neue Objekte oder Objekte, die es zu erneuern, erweitern und sanieren gilt.
Ausbildung Zeichner/in EFZ – Landschaftsarchitektur
4 Jahre berufliche Grundbildung in einem Landschaftsarchitektur- oder Landschaftsplanungsbüro mit Baustellenpraktikum in einem Gartenbaubetrieb.
Adressen

Firma / Schule Ort
Stadt Zürich - Human Resources Management Zürich
Anforderung
Abgeschlossene Volksschule.
Beziehung zur Natur und zu Pflanzen, Interesse für ökologische Zusammenhänge, gewandtes Freihandzeichnen, Gestaltungsfreude, Freude am technischen Zeichnen von Hand und mit Computer, sauberes, präzises Arbeiten, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit.
Entwicklungsmöglichkeiten
Fachkurse des Berufsverbandes.
Zusatzgrundbildung als Geomatiker/in EFZ Vermessung.
Studium der Landschaftsarchitektur an den Fachhochschulen in Rapperswil oder Genf.
Ausbildung an einer Fachhochschule als Raumplaner/in BSc FH, Architekt/in BSc FH oder Bauingenieur/in BSc FH.

Aufstieg: selbständige/r Raumplanungsspezialist/in, z.B. in Lärmschutz, Ökologie, Naturschutz, Verkehr.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang