Maltherapeut/in

Maltherapeut/in

Berufsbeschreibung
Maltherapeutinnen und Maltherapeuten betreuen Kinder und Erwachsene, in Gruppen oder einzeln. Das Malen dient als Mittel zum Zweck, als Ausdruck der persönlichen inneren Befindlichkeit. Durch das Malen und Besprechen kann ein Selbsterfahrungsprozess ausgelöst werden, der sich wohltuend auf die Entwicklung der/des Malenden auswirkt.
Ausbildung Maltherapeut/in
Verschiedene Ausbildungsstätten mit unterschiedlichen Kursen.
1. Ausbildungsstufe: Malatelier-Leiter/in, 2. Ausbildungsstufe Maltherapeut/in.
Anforderung
a) Mindestens 22 Jahre + b) abgeschlossene Berufsausbildung, Studium oder Grundausbildung und/oder Praxis in erzieherisch-beratendem, psychologisch-therapeutischem, sozial-künstlerischem Beruf + c) längere eigene Malerfahrung in einem Mal-Atelier + d) prakt. Erfahrung mit Kindergruppe. Es findet ein Aufnahmegespräch statt.

Ausgeprägtes Einfühlungsvermögen, seelische Belastbarkeit, Kreativität,
emotionales Ausdrucksvermögen, Konfliktbewusstsein und -bewältigung.
Entwicklungsmöglichkeiten
Kurse, Seminare, Supervision; Ausbildungsbegleiter/in (Leiter/in von Ausbildungsmalateliers).
Ausbildung in prozessorientierter Kunstausbildung.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang