Metallbauer/in EFZ

Metallbauer/in EFZ

Ersetzt Schmied/in EFZ
 
Berufsbeschreibung
Metallbauer und Metallbauerin fertigen und montieren massgerecht verschiedenste Konstruktionen. Sie sind auf die Fachrichtungen Metallbau, Stahlbau oder Schmiedearbeiten spezialisiert.

Im Metallbau stellen Metallbauer und Metallbauerin beispielsweise Türen, Fenster, Wintergärten, Fassaden, Treppen, Balkone, Vordächer, Gehäuse für Maschinen und Apparate oder Behälter her. Sie bearbeiten vorwiegend Stahl, rostfreien Stahl und Aluminium, aber auch Materialien wie Glas. Dazu setzen sie computergesteuerte Maschinen genauso wie Handwerkzeuge ein. Sie schneiden zu, bohren, fräsen, klinken, schleifen, kanten ab und biegen die Materialien und je nach Projekt schweissen sie ausserdem mit geeigneter Technik.

Im Stahlbau stellen Metallbauer und Metallbauerin beispielsweise Stahlbau-Tragkonstruktionen für Hallen und Brücken her. Sie arbeiten in grossen Montagehallen, wo Kräne und Hebezüge tonnenschwere Träger bewegen können. Sie schneiden zu, bohren, fräsen, klinken, schleifen, kanten ab und biegen die Materialien genauso wie die Berufsleute im Metallbau. Ausserdem beherrschen sie anspruchsvolle Schweissarbeiten: Im Stahlbau müssen Verbindungen stets äusserst exakt ausgeführt sein. Bei der Montage - oft in schwindelerregender Höhe - wird die Konstruktion millimetergenau platziert mit Hilfe eines Hydraulikkrans oder Helikopters.

Im Bereich Schmiedearbeiten fertigen und reparieren Metallbauer und Metallbauerin Transportgeräte und Förderanlagen, Werkzeuge für die Forst-, Land- und Bauwirtschaft sowie Kunstschmiedearbeiten. Sie sind auf Schmiede- und Warmbehandlungstechniken von Stahl spezialisiert. Das Schmiedeeisen wird mit der Esse glühend gemacht und von Hand oder mit der Schmiedemaschine geschmiedet.

Metallbauer und Metallbauerin fertigen in der Werkstatt, bzw. Produktionshalle, die Bauteile gemäss technischer Zeichnungen. Sie setzen moderne Maschinen genauso wie Handwerkzeuge ein. Auf dem Bauplatz montieren sie die Konstruktion im Team.
Ausbildung Metallbauer/in EFZ
4 Jahre berufliche Grundbildung Fachrichtung Metallbau, Stahlbau oder Schmiedearbeiten. Sie wird je nach Fachbereich in einem Stahl-, Metall-, Fenster- oder Fassadenbaubetrieb oder in einem Schmiedebetrieb absolviert. Berufsfachschule ist 1 Tag pro Woche. Überbetriebliche Kurse zu unterschiedlichen Themen ergänzen die praktische Bildung.

2-jährige Grundbildung siehe Metallbaupraktiker/in EBA.
Adressen

Firma / Schule Ort
Baltensperger AG - Stahl- und Kranbau Höri
DaetMETALL AG Bachenbülach
eberle + partner ag - metall- und stahlbau Kaltbrunn
Energie Wasser Bern Bern
Gebr. Leuthold Metallbau AG Büren
H. Wetter AG - Hallen Stahl- und Metallbau Stetten
Isenschmid AG - Heizung - Metallbau - Apparatebau Küssnacht am Rigi
Karl Zimmermann AG Bern
Rusterholz + Lanz AG Affoltern a. Albis
Schlosserei Stöckle AG - Metallbau St.Gallen
Schweizer Ernst AG, Metallbau Hedingen
Stadt Zürich - Human Resources Management Zürich
Surber Metallbau AG Dietikon
Tobler Haustechnik & Metallbau AG Neu St. Johann
WB Bürgin AG Grüningen
Anforderung
Abgeschlossene Volksschule. Gute Leistungen im Rechnen, technischen Zeichnen und Werken sind vorteilhaft.

Räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis, handwerkliches Geschick, Freude an metallischem Material, gute Konstitution, Beweglichkeit, keine Allergien gegen Metalle.
Entwicklungsmöglichkeiten
Prüfung in einem weiteren Fachbereich nach einem 1 Jahr entsprechender Berufspraxis. Zusatzgrundbildung als Metallbaukonstrukteur/in EFZ (Einstieg ins 3. Bildungsjahr).
Berufsprüfung als Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/in, Metallkonstrukteur/in oder Schweissfachmann/-frau.
Höhere Fachprüfung als Metallbaumeister/in.
Ausbildung als dipl. Techniker/in HF Metallbau.
Studium an einer Fachhochschule als Fassaden- und Metallbauingenieur/in BSc FH, Bauingenieur/in BSc FH in Bautechnik - Vertiefung Gebäudehülle.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang