Sozialarbeiter/in BA/BSc FH

Sozialarbeiter/in BA/BSc FH

 
Berufsbeschreibung
Sozialarbeit wird fast immer im Rahmen einer Institution geleistet (Ämter, Vormundschaftsbehörden, Beratungsstellen, Hilfswerke, Sozialdienste einer Gemeinde, Unternehmen, Schulen). Sozialarbeiterin und Sozialarbeiter übernehmen vielfältige Aufgaben. Sie helfen Menschen (Gruppen), die sich in einer Notsituation befinden und alleine nicht mehr weiterkommen. Sie führen in erster Linie Beratungsgespräche mit den betroffenen Menschen, suchen gemeinsam mit ihnen nach Lösungen und unterstützen sie bei deren Realisierung. Daneben erledigen sie administrative Aufgaben, z.B. Akten führen, Berichte und Gutachten schreiben, Finanzen beschaffen und verwalten.
Neben der eigentlichen Berufstätigkeit übernehmen sie auch Planungs- und Projektaufgaben. Durch ihre Kenntnisse sozialer Probleme haben Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin die Aufgabe, auf gesellschaftlicher und politischer Ebene Vorschläge zu deren Lösung zu entwickeln.
Studium Sozialarbeiter/in BA/BSc FH
Es wird unterschieden zwischen Vollzeit- und Teilzeit- sowie berufsbegleitenden Studiengängen. Das Bachelorstudium dauert in Vollzeit mindestens 3 Jahre, in Teilzeit oder berufsbegleitend mindestens 4 Jahre. Die Praxisausbildung ist konstituierendes Element der Ausbildung in sozialer Arbeit und konzeptionell und organisatorisch darin integriert. Abschluss: Bachelor of Arts oder Science in Allgemeiner Sozialer Arbeit.
Adressen

Firma / Schule Ort
Solothurner Spitäler AG Solothurn
Anforderung
Anerkannte Berufsmaturität, gymnasiale Maturität, Fach- oder Handelsmittelschulabschluss oder anderweitig erworbene gleichwertige Ausbildung sowie mindestens einjährige qualifizierende Arbeitserfahrung. Ausserdem Fremdsprachen- und administrative Kenntnisse. Es ist ein Aufnahmeverfahren mit einer Eignungsprüfung zu bestehen.
Für die Arbeit ist Interesse und Offenheit für soziale Fragen, Freude am Kontakt mit Menschen, persönliche Reife, Belastbarkeit, Initiative, Feingefühl, Selbständigkeit und Organisationstalent besonders wichtig.
Entwicklungsmöglichkeiten
Weiterbildung ist unerlässlich.
Masterstudium MA in Social Work, Weiterbildungsmasterprogramme (MAS) zu verschiedenen Themen.
Ausbildung als Familienberater/in, Praktikumsanleiter/in, Supervisor/in, Leiter/in einer sozialen Institution, Professionelle/r Mandatsträger/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang