Tauchlehrer/in

Tauchlehrer/in

 
Berufsbeschreibung
Tauchlehrerin und Tauchlehrer sind normalerweise den ganzen Tag mit ihren Gästen zusammen. Da sind natürlich erweiterte Sprachkenntnisse von Vorteil. Sie sind verantwortlich für die Sicherheit ihrer Kundschaft. Ende der Saison müssen sämtliche Geräte der Tauchstation kontrolliert und überholt werden. Tauchlehrpersonen kennen sich bei der Unterwasser-Flora und -Fauna aus sowie in der Unterwasserfotografie. Sie leiten die praktische Ausbildung im Wasser, und sie lehren theoretisches Wissen wie Tauchphysik, Materialkunde genauso wie Erste Hilfe. Sie können selbst verschiedene Tauchbrevets abnehmen.
Ausbildung Tauchlehrer/in
Es besteht keine reglementierte Ausbildung. International anerkannte Tauchcenter bieten Tauchkurse und Ausbildungen zum Tauchlehrer auf verschiedenen Niveaustufen an.
Anforderung
Mindestalter 18 Jahre, gültiges Tauchtauglichkeitszeugnis, je nach Ausbildungsinstitut bestimmte Tauchbrevets.

Freude an Tauchsport, sportliche Leistungsfähigkeit, Freude am Umgang mit Menschen, pädagogisches Geschick, Einfallsreichtum, Fähigkeit zur Gruppenführung, Ausgeglichenheit, Kenntnisse der technischen Apparaturen und Unterwasserfotografie, Verantwortungsbewusstsein.
Entwicklungsmöglichkeiten
Ausbildung zum nächst höheren Niveau als Tauchlehrer/in bis hin zum Dreistern-Tauchlehrerbrevet (M***), die Meisterprüfung mit sehr hohen Anforderungen.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang