Techniker/in HF – Bauführung – Hochbau, dipl.

Techniker/in HF – Bauführung – Hochbau, dipl.

Berufsbeschreibung
Technikerinnen und Techniker Bauführung (mit Vertiefung Hochbau) arbeiten sowohl in der Konstruktion als auch in der Bauleitung mit, da sie aufgrund ihres Wissens fähig sind, den Bau von beiden Seiten her zu erfassen, vom Erstellen der Pläne her bis zur Überwachung der Fertigstellung. Sie setzen die Projekte praktisch um: Sie entwickeln die Konstruktionen für den Bau, beurteilen Baumaterialien, berücksichtigen ökologische und ökonomische Aspekte. Sie erstellen Kostenschätzungen, formulieren Ausschreibungsgrundlagen, vergleichen Offerten. Sie koordinieren Termine und Arbeiten während der Planungsphase genauso wie während der Bauleitungsphase. Sie übernehmen die Bauabrechnungen u.a.m. Wichtiges Hilfsmittel ist ihnen bei allen Arbeiten der Computer.
Ausbildung Techniker/in HF – Bauführung – Hochbau, dipl.
3 Jahre berufsbegleitende Ausbildung.

Für Techniker/innen HF Bauführung gibt es folgende Vertiefungsrichtungen:
Hochbau, Tiefbau, Garten- und Landschaftsbau sowie Verkehrswegbau.
Adressen

Firma / Schule Ort
Holzbau Schweiz - Verband Schweizer Holzbau-Unternehmungen Zürich
Anforderung
Je nach Schule unterschiedlich. Normalerweise gilt:
Fähigkeitszeugnis als Hochbauzeichner/in und 1-2 Jahre Berufspraxis. Aufnahmeprüfung oder Eignungsgespräch.
Berufsleute mit anderer Ausbildung oder mit gymnasialer Matura müssen mindestens 2 Jahre Berufspraxis in einem Architekturbüro vorweisen können.
Mathematische und darstellerische Fähigkeiten, Organisationstalent, gutes Vorstellungs-, Koordinations- und Planungsvermögen; rasche Auffassungsgabe und Konzentrationsfähigkeit, Führungseigenschaften.
Entwicklungsmöglichkeiten
Betriebswirtschaftlich-kaufmännische und fachliche Kurse und Nachdiplomstudien.
Ausbildung an einer Fachhochschule als Bauingenieur/in FH oder Architekt/in FH.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang