Techniker/in HF – Gebäudetechnik – Sanitärtechnik, dipl.

Techniker/in HF – Gebäudetechnik – Sanitärtechnik, dipl.

 
Berufsbeschreibung
Techniker und Technikerin Gebäudetechnik (mit Vertiefung Sanitärtechnik) leiten Projekte für grössere Bauten. Sie planen, realisieren, koordinieren und überwachen die Ausführungen und nehmen auch Nachkalkulationen vor. Sie verhandeln mit den Lieferanten. Oft werden sie auch mit der Ausbildung der Lernenden betraut. Aufgrund ihrer fundierten Kenntnisse in der Sanitärbranche entwickeln sie Objekte mit Computer Aided Design (CAD) weiter. Sie können auch die Assistenz der Geschäftsleitung übernehmen.
Ausbildung Techniker/in HF – Gebäudetechnik – Sanitärtechnik, dipl.
2 Jahre Vollzeit- oder 4 Jahre berufsbegleitende Ausbildung.

Für Techniker/innen Gebäudetechnik gibt es fünf Vertiefungsrichtungen:
Haustechnik, Heizungstechnik, Kältetechnik, Klimatechnik und Sanitärtechnik.
Anforderung
Abgeschlossene Berufslehre als Haustechnikplaner/in oder Sanitärmonteur/in. Je nach Schule muss eine Aufnahmeprüfung oder ein Vorbereitungskurs absolviert werden.
Mathematische und zeichnerische Fähigkeiten; technisches Verständnis
gutes Vorstellungsvermögen, Ausdrucksgewandtheit (Wort und Schrift), Führungsqualitäten, Organisations- und Teamfähigkeit, gute Umgangsformen.
Entwicklungsmöglichkeiten
Fachkurse. HF-Nachdiplomstudien.
Höhere Fachprüfung als Haustechnikinstallateur/in Sanitär HFP oder als Haustechnikplaner/in Sanitär HFP.
Ausbildung an einer Fachhochschule als Ingenieur/in FH Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik, Bauingenieur/in FH, Architekt/in FH.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang