Techniker/in HF – Holztechnik – Holzbau, dipl.

Techniker/in HF – Holztechnik – Holzbau, dipl.

 
Berufsbeschreibung
Techniker und Technikerin Holztechnik (mit Vertiefung Holzbau) arbeiten für Bauunternehmungen und Zimmereien und kümmern sich um anspruchsvolle Aufgaben: Sie übernehmen Planung, Fertigung und Montage Holzkonstruktionen für Gebäude wie Wohnhäuser, landwirtschaftliche Gebäude und Hallen oder für den Innenausbau (Täfer, Treppen usw.). Man trifft sie auf der Baustelle, wo sie die Bauequipe leiten und die Arbeiten mit anderen Baufachleuten koordinieren, in der Entwicklung, wo Projekte ausgearbeitet werden, oder in der Administration, wo die Fäden zusammenlaufen. In der Produktion sind sie für die Methoden zuständig und organisieren und überwachen die Produktionsabläufe.
Ausbildung Techniker/in HF – Holztechnik – Holzbau, dipl.
4 Semester Vollzeitausbildung, je nach Schule unterbrochen durch ein oder zwei Praktika von je einem Jahr.
Abschluss: dipl. Techniker/in HF Holztechnik, Holzbau.

Für Techniker/innen Holztechnik gibt es drei Vertiefungsrichtungen:
Holzbau, Holzindustrie und Schreinerei.

Adressen

Firma / Schule Ort
Holzbau Schweiz - Verband Schweizer Holzbau-Unternehmungen Zürich
Anforderung
Abgeschlossene berufliche Grundbildung als Zimmermann/Zimmerin und 1 Jahr Berufspraxis in einem Zimmereibetrieb. Aufnahmeprüfung oder Berufsmatura, gymnasiale Matura oder Berufsprüfung als Holzbau-Vorarbeiter/in.

Interesse an Holzbau, Bautechnik sowie betriebswirtschaftlich-kaufmännischen Fragen, technische Begabung, Durchsetzungsvermögen, Übersichtsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Flair für Organisation.
Entwicklungsmöglichkeiten
Fachkurse.
Höhere Fachprüfung (HFP) als Holzbau-Meister/in.
Ausbildung an einer Fachhochschule als Bauingenieur/in BSc FH, Holzbauingenieur/in BSc FH oder als Architekt/in BA FH oder BSc FH.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang