Zivilschutzinstruktor/in

Zivilschutzinstruktor/in

Berufsbeschreibung
Planung und Durchführung der Ausbildung auf allen Stufen und in allen Diensten: Nachrichten, Rettung, Übermittlung, Sanität usw.
Zivilschutzinstruktor und Zivilschutzinstruktorin des Bundes bilden obere Kader aus, während die hauptamtlich Instruierenden der Kantone das mittlere Kader ausbilden. Sie sind auch bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Wiederholungskursen im Einsatz. Als vollzeitlich tätige Berufsleute werden sie beim Bundesamt für Zivilschutz, bei Zivilschutzämtern grösserer Kantone sowie in Ausbildungszentren der Gemeinden und Regionen eingesetzt.

Ausbildung Zivilschutzinstruktor/in
ca. 24 Wochen Ausbildung.
Anforderung
Beim Bund: Abgeschlossene Fachhochschule oder höhere berufliche Ausbildung (z.B Lehrerpatent) und mehrjährige Berufspraxis, Erfahrung in der Erwachsenenbildung, Führungserfahrung, gute Kenntnisse einer zweiten Landessprache, gute Englischkenntnisse.
Bei Kanton und Gemeinde: Abschluss einer höheren Berufsausbildung mit Ausbildungserfahrung und mehrjähriger Berufspraxis, Führungserfahrung.
Freude am Umgang mit Menschen, gute Ausdrucksfähigkeit, geistige Beweglichkeit, Freude und Flair für das Vermitteln von Information, körperliche Fitness und Ausdauer, taktisches Geschick und gute Auffassungsgabe und technisches Verständnis, manuelle Fertigkeit.
Entwicklungsmöglichkeiten
SVEB-Zertifikat I als Ausbildner/in.
Berufsprüfung als Betriebsausbildner/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang