Grafiker/in EFZ

Grafiker/in EFZ
BerufsbeschreibungGrafikerinnen und Grafiker arbeiten im Bereich der visuellen Kommunikation. Sie konzipieren und gestalten medienunabhängig. Das heisst, sie realisieren sowohl gedruckte als auch elektronische Medien in einem äusserst breit gefächerten Tätigkeitsgebiet.
Dies reicht von Corporate Design und verschiedene Medien wie Plakate, Werbeprospekte oder Zeitschriften über Inserate, Kataloge und Unternehmens-Broschüren bis hin zu Verpackungen, DVD/CD-Booklets und Websites.

Grafikerinnen und Grafiker arbeiten systematisch und suchen beim Entwerfen stets neue, innovative Umsetzungsmöglichkeiten. Sie planen und kontrollieren den Projektablauf, begleiten die Produktion und erledigen die laufende Administration. Ihre Kreativität, ihr Fachwissen sowie ihre gestalterisch-handwerklichen Fertigkeiten setzen sie mit dem Ziel ein, die kommunikativen Absichten ihrer Auftraggeber optimal zu erfüllen. Das heisst, sie setzen deren Vorstellungen und Ziele visuell um, bestimmen Bilder oder Illustrationen, die genauen Bildausschnitte, legen die endgültige Typografie fest, fertigen Vorlagen und erstellen alle notwendigen Dokumente. Dabei arbeiten sie eng mit anderen Fachleuten zusammen. Für die grafischen Arbeiten werden Computer, Scanner, digitale Foto- und Videogeräte eingesetzt.
Dank ihrer fundierten Ausbildung sind Grafikerinnen und Grafiker hochqualifizierte Mitarbeitende. Über Markt-Trends sind sie stets im Bilde.
AnforderungAbgeschlossene oberste Stufe der Volksschule sowie mit Vorteil abgeschlossener gestalterischer Vorkurs an einer Schule für Gestaltung.

Ästhetisches Empfinden, logisches und analytisches Denkvermögen,konzeptionelle Klarheit, sprachliche Kompetenz, Kreativität, Flexibilität, Teamfähigkeit, Organisationstalent, speditive Arbeitsweise, Durchsetzungsvermögen (Beharrlichkeit), Belastbarkeit.
Experimentierlust, Erfindergeist und die Fähigkeit, Entworfenes wieder zu verwerfen sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Berufstätigkeit.
AusbildungBildung in beruflicher Praxis:
a) in einem Ausbildungsbetrieb (Grafikatelier, Werbe- oder Medienagentur)
b) als schulische Vollzeitbildung (Fachklasse für Grafik an einer Schule für Gestaltung oder private Gestaltungsschulen).

Die Berufsfachschule wird an 1,5 Tagen pro Woche besucht. Drei überbetriebliche Kurse ergänzen die praktische Ausbildung. Eine Berufsmaturität ist möglich oder sogar integriert (Fachklassen).

Die Ausbildung dauert in beiden Fällen 4 Jahre und schliesst mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis Grafiker/in EFZ ab.


EntwicklungsmöglichkeitenSpezialisierung auf einen bestimmten Bereich.

Aufstieg: Teamleiter/in, Atelierchef/in, Art Director, Creative Director, selbständige/r Grafiker/in.

Weiterbildung: Höhere Fachprüfung als eidg. dipl. Grafik-Designer/in.

Ausbildung an einer Fachhochschule als Designer/in BA FH Richtung visuelle Kommunikation, Neue Medien oder Produkt- und Industriedesign, Interactive Designer/in BA FH oder Innenarchitekt/in BA FH.

Adressen

Firma / Schule Ort
first floor / vorkurscoaching Zürich
Hilti AG Schaan
Punkt G Gestaltungsschule Zürich Zürich
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, CH-8153 Rümlang | Alfred Amacher GmbH, DE-79801 Hohentengen