Fachangestellte/r Arbeitsmarktdienstleistungen

Fachangestellte/r Arbeitsmarktdienstleistungen

Berufsbeschreibung
Fachangestellte Arbeitsmarktdienstleistungen arbeiten in Arbeitsämtern und Berufsberatungsstellen. Sie stehen den Arbeits- und Ausbildungssuchenden für Fragen und Beratung zur Verfügung. Sie geben Auskunft über offene Arbeitsstellen, geänderte Ausbildungsvorschriften, vereinbaren Termine für Betriebsbesichtigungen und händigen Informationsunterlagen aus. Sie kennen sich auch mit den verschiedenen Möglichkeiten und Anträgen aus um Unterhaltsgeld, Ausbildungsbeihilfe usw. zu beantragen.

Fachangestellte Arbeitsmarktdienstleistungen bemühen sich auch um Kontakt zu den Betrieben der Umgebung, um z.B. die Anzahl von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen zu erhöhen. Die Kundenorientierung ist in diesem Beruf sehr wichtig. Manche Beratungsgespräche werden recht privat – die Fachangestellten Arbeitsmarktdienstleistungen brauchen deshalb Takt und Einfühlung, um gute, offne und informative Gespräche zu führen. Selbstverständlich beachten sie die strengen Auflagen des Datenschutzes.
Ausbildung Fachangestellte/r Arbeitsmarktdienstleistungen
3 Jahre (Öffentlicher Dienst): duale Ausbildung Betrieb/Berufsschule.
Anforderung
Mindestens Hauptschulabschluss; in der Berufsberatung und in Betrieben nachfragen.

Freundlichkeit im Umgang mit Menschen, keine Scheu vor Formularen, Dienstleistungs- und Kundenorientierung, Interesse für sozialpolitische Entwicklungen, Organisationstalent, psychologische Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit.
Entwicklungsmöglichkeiten
Studien- und Berufsberater/in, Verwaltungswirt/in, Personalleitung, Gesprächstherapeut/in, Unternehmer/in (Arbeitsvermittlung, Laufbahn- und Karriereberatung, Coaching).
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen