Friseurbetriebswirt/in

Friseurbetriebswirt/in

Berufsbeschreibung
Friseurbetriebswirte und –wirtinnen, auch »Technische/r Betriebswirt/in des Friseurhandwerks« genannt, besitzen vertiefte Kenntnisse in kaufmännischen und rechtlichen Themen.

In ihrer betriebswirtschaftlichen Ausbildung lernen sie alles, was sie zur selbständigen Führung eines Friseur-Salons brauchen. Dazu gehören Kenntnisse im Marketing, in der Personalführung, Kostenrechnung, etc. und nicht zuletzt ihr Grundwissen als ausgebildete Friseure oder Friseurinnen.
Ihre unternehmerischen Fähigkeiten befähigt sie außer zur Führung eines eigenen Betriebs auch zur Leitung mehrerer Filialen. Sie können außerdem bei Herstellern von Friseurartikeln tätig sein.
Ausbildung Friseurbetriebswirt/in
Lehrgang zum/r "Betriebswirt/in (HWK)" umfasst insgesamt 500 Unterrichtstunden und wird in Teilzeitform (Abend-, Freizeit-, Wochenendveranstaltungen) und/oder in Vollzeitform, auch als Online-Lehrgang angeboten.
Anforderung
Abgeschlossene Ausbildung als Friseur/Friseurin bzw. Friseurmeister/in. Statt der Meisterausbildung werden auch entsprechende kaufmännische Kenntnisse anerkannt.

Interesse für Betriebswirtschaft, guten Kopf für Zahlen, hohe Einsatzfreude und Motivation, Führungseigenschaften, keine Scheu für Rechtsparagraphen und Steuerklauseln, Gespür für Trends und Marktlücken, Lernfreude und Belastbarkeit, Zielstrebigkeit.
Entwicklungsmöglichkeiten
Meister/in, Filialleiter/in, Betriebswirt (FH), Manager of Business Administration (MBA), Unternehmer/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen