Gartenbaufachwerker/in

Gartenbaufachwerker/in

 
Berufsbeschreibung
Diese Berufsausbildung wird für Menschen mit Behinderung angeboten. Es stehen verschiedene Fachrichtungen zur Auswahl: Baumschule, Garten- und Landschaftsbau, Gemüsebau, Friedhofsgärtnerei, Obstbau, Staudengärtnerei und Zierpflanzenbau.

Gartenbaufachwerker und Gartenbaufachwerkerinnen übernehmen vielfältige Arbeiten im Gartenbau, je nachdem wo sie tätig sind: Sie heben Gräben aus, bewässern Böden, verteilen Substrate und Düngemittel, vermehren Zierpflanzen, pflanzen Setzlinge aus, entsorgen Grünschnitt, lagern und verpacken Obst und Gemüse, heizen und belüften Gewächshäuser, bepflanzen Beete und Gefäße.

Gartenbaufachwerker und Gartenbaufachwerkerinnen arbeiten drinnen und draußen, auch an wechselnden Orten, bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen.
Ausbildung Gartenbaufachwerker/in
3 Jahre: in einem Betrieb, in einer außerbetrieblichen Ausbildungseinrichtung oder auch in einer Berufsfachschule. Die Ausbildung ist nach den Berufbildungsgesetz geregelt.
Anforderung
Die Eignung wird in einer Eignungsuntersuchung festgestellt.

Zuverlässigkeit, Freude an Arbeit im Freien, Freude an Arbeit an verschiedenen Orten.
Entwicklungsmöglichkeiten
Gärtner/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen