Glasbläser/in

Glasbläser/in

Berufsbeschreibung
Glasbläserinnen und Glasbläser können in 3 Fachrichtungen ausgebildet werden: Glasgestaltung, Christbaumschmuck und Kunstaugen.

Die Glasbläserinnen und Glasbläser der Fachrichtung Glasgestaltung stellen künstlerisch gestaltete Produkte nach Kundenwunsch oder eigenen Entwürfen her: Sektkelche, Tierfiguren, Blumenvasen. Sie erhitzen dazu Glasstäbe oder Glasröhren bis sich das erwärmte Glas blasen und formen lässt. Die fertigen Produkte veredeln sie z.B. durch Bemalen oder Gravieren.

Zu den Produkten der Glasbläserinnen und Glasbläser der Fachrichtung Christbaumschmuck gehören Kugeln, Glocken oder Spitzen oder auch andere Dekorationsmittel aus Glas, die sie frei oder in Formen blasen. Danach werden sie noch durch Bemalen oder Siebdruck, durch Bestreuen mit Glitzerpulver oder Eintauchen in Farbe veredelt.

Die Glasbläserinnen und Glasbläser der Fachrichtung Kunstaugen fertigen Kunstaugen für Menschen, Puppen, Tierpräparate oder Stofftiere. Den Menschen dienen diese Kunstaugen als Prothese; bei ausgestopften oder nachgebildeten Tieren sollen die Augen eine Echtheit bewirken. Bei Porzellanpuppen steigert sie sogar den Wert der Puppen.
Ausbildung Glasbläser/in
3 Jahre: Lehre (Industrie + Handwerk).

Es gibt 3 Fachrichtungen: Glasgestaltung, Christbaumschmuck und Kunstaugen.
Anforderung
Mindestens Hauptschulabschluss; in der Berufsberatung und in Betrieben nachfragen.

Formgefühl und gestalterische Begabung, Fingerspitzengefühl, Freude am Werkstoff Glas, Umsicht und Ruhe, Sorgfalt, Farbensinn.
Entwicklungsmöglichkeiten
Glasgestalter/in, Glasbläsermeister/in, Glashüttentechniker/in, Bachelor of Arts - Keramik, Glastechnik, Unternehmer/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen