Glashüttentechniker/in

Glashüttentechniker/in

Berufsbeschreibung
Glas wird zu den verschiedensten Produkten verarbeitet: Flachglas (z.B. für Fensterscheiben oder Türen), Röhren (z.B. für Leuchtröhren), Stäben (z.B. für Rührstäbe im Labor) oder Fertigprodukten (Glühlampen, Spiegel usw.). Glashüttentechniker und -technikerinnen überwachen die Fertigungsprozesse in glasverarbeitenden Betrieben und entwickeln optimierte Produktionstechniken. Sie ermitteln den Materialbedarf, planen den Mitarbeiter- und Maschineneinsatz, kalkulieren Preise und sorgen für die termingerechte Auftragserstellung. Sie sind Ansprechpartner für die Produktionsmitarbeiter und stehen in engem Kontakt mit Ingenieuren oder der kaufmännischen Administration.

Glashüttentechnikern beraten auch Kunden z.B. Architekten, die Glas im Hochbau verwenden wollen. Sie ermitteln dann die zu erfüllenden Anforderungen, geben Empfehlungen über Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Gläser und fertigen dann schließlich die gewünschten Sonderanfertigungen an.
Ausbildung Glashüttentechniker/in
2 Jahre (Vollzeit): Fachschule.
Anforderung
Einschlägiger Erstberuf und mehrjährige Berufserfahrung.

Umsicht und Genauigkeit, Freude am Beraten, Durchsetzungsfähigkeit, Sicherheits- und Umweltbewusstsein, kaufmännisches Interesse, Aufmerksamkeit, Flexibilität.
Entwicklungsmöglichkeiten
Produktionsleitung, Bachelor of Engineering - Keramik, Glastechnik, Unternehmer/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen