Hotel- und Restaurantmanagement, Bachelor of Arts

Hotel- und Restaurantmanagement, Bachelor of Arts

Berufsbeschreibung
Die Fachleute der Studienrichtung Hotel- und Restaurantmanagement haben neben betriebswissenschaftlichem Wissen wie in Mathematik, Rechnungswesen und Ökonomie vor allem branchenspezifische und allgemeine Managementkenntnisse. Sie beschäftigen sich in ihrem beruflichen Alltag mit der Organisation und Überwachung von Geschäftsaktivitäten eines Unternehmens der Hotellerie oder Gastronomie.

Sie versuchen, betriebliche Abläufe zu optimieren, oder suchen nach Möglichkeiten, das Angebot des Betriebes z.B. zielgruppenorientiert zu erweitern und auch ansprechend dafür zu werben. So werden absatzfördernde Marketing-Strategien für den Tourismus erdacht. Sie versuchen, Gäste durch Angebote und natürlich hervorragenden dienstleistenden Service an den Hotelbetrieb oder das Urlaubsresort zu binden. Zudem kennen sich die Fachleute für Hotel- und Restaurantmanagement mit elektronisch-technischen Abläufen in der Hotelleriebranche bestens aus, also beispielsweise mit elektronischen Buchungssystemen oder Online-Buchungen und -Zahlungen.

Die Fachleute für Hotel- und Restaurantmanagement arbeiten vor allem in Club- und Ferienanlagen, für Hotelketten, Luxushotels oder Kreuzfahrtgesellschaften. Messe- und Kongressveranstalter bieten ebenso Beschäftigungsmöglichkeiten wie Kasinos, Wellness-Anbieter oder Catering-Services. Aber auch die Zulieferer der Hotelbranche bieten ein Betätigungsfeld, vor allem in führenden und leitenden Funktionen.
Studium Hotel- und Restaurantmanagement, Bachelor of Arts
6–8 Semester: Fachhochschule. Auslandssemester möglich.

Kann auch mit internationaler Ausrichtung studiert werden. Hotelmanagement kann man auch als Schwerpunkt innerhalb von Studiengängen zum Tourismus als Studienfach absolvieren. Es ist auch ein Studienabschluss mit dem Bachelor of Science möglich.
Anforderung
Fachhochschulreife, Hochschulreife. IELTS- oder TOEFL-Test. Gegebenenfalls Vorpraktikum oder Abschluss einschlägiger Lehre.

Interesse an Mathematik und Wirtschaft, sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, komplexes Denken, organisatorisch begabt, kundenorientiert, gepflegtes und freundliches Auftreten, Fremdsprachenkenntnisse, vor allem Englisch.
Entwicklungsmöglichkeiten
Hoteldirektor/in, Ökonom/in, Master Hotel- und Restaurantmanagement, Wirtschaftspädagoge/Wirtschaftspädagogin, Unternehmer/in, z.B. mit einem eigenen Hotel- oder Gastronomiebetrieb oder als Berater/in für Dienstleistungsmanagement.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen