Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

 
Berufsbeschreibung
Stahl oder Edelstahl, Aluminium oder Messing, Kupfer oder Kunststoffe – die Kauffrau und der Kaufmann im Groß- oder Außenhandel besorgen alles, egal an welche Adresse! Dabei beraten sie ihre Kunden über die günstigsten Transportwege und Verpackungsarten. Ihr geschicktes Verhandeln trägt wesentlich zum Erfolg bei. Selbstverständlich müssen sie dazu immer gründlich und aktuell informiert sein und ihr Sachwissen in überzeugende Argumente verwandeln können – und dies nicht nur in Deutsch, sondern möglichst noch in ein oder zwei Fremdsprachen. Wenn die Kaufleute im Groß- und Außenhandel ihre Kunden jederzeit sorgfältig und zuverlässig beliefern, bringen ihnen diese immer mehr Vertrauen entgegen und werden zu Stammkunden.

Die Kaufleute im Groß- und Außenhandel müssen ihre Preise geschickt kalkulieren, die Qualität der Waren ihrer Lieferanten prüfen, ihr eigenes Angebot werbewirksam platzieren und natürlich selbst pünktlich und qualitätsbewusst liefern. Dazu gehört u.U. auch eine umweltbewusst gewählte Verpackung.

Die Auszubildenden entscheiden sich im 3. Ausbildungsjahr für eine von zwei Fachrichtungen: Großhandel oder Außenhandel. Mit der Teiländerung der Ausbildungsordnung werden seit August 2006 Logistik und Kundenorientierung stärker betont. Zudem werden jetzt auch in der Fachrichtung Großhandel Fremdsprachen geführt.
Ausbildung Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
3 Jahre (Industrie + Handel): duale Ausbildung Betrieb/Berufsschule.
Die Kauffrauen und Kaufmänner im Groß- und Außenhandel können unter ca. 120 Branchen wählen. Sie werden in den ersten zwei Jahren gemeinsam ausgebildet, dann im letzten, dritten Jahr spezialisieren sie sich entweder auf die Fachrichtung »Großhandelskaufmann« oder auf die Fachrichtung »Außenhandelskaufmann«.
Ein Teil der Ausbildung, maximal ein Viertel, darf im Ausland absolviert werden.
In Hamburg werden die Großhandelskaufleute und die Außenhandelskaufleute von Anfang an völlig getrennt ausgebildet.
Adressen

Firma / Schule Ort
Adolf Würth GmbH & Co. KG Künzelsau
Adolf Würth GmbH & Co. KG Künzelsau
Fischer-J.W. Zander GmbH & Co. KG Erlenbach
Fleiner Betten Braun GmbH Flein
Framode GmbH Willstätt-Legelshurst
Gebr. Lotter KG Ludwigsburg
Götz & Moriz GmbH Freiburg
Keller u. Kalmbach GmbH Unterschleissheim
Kemmerling KG Köln
Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH - Standort Hamburg Hamburg
Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH - Standort Frankfurt Frankfurt
Liebherr-Mietpartner GmbH Ludwigshafen
Maier + Kaufmann GmbH Offenburg
ORSAY GmbH Willstätt
Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH Offenbach a. Main
Sanacorp Pharmahandel GmbH Asperg
Storch-Ciret Group
Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG Hannover
Anforderung
Realschulabschluss erwünscht, zum Teil sogar Hochschulreife.

Angenehme Stimme, Freude an kaufmännischen Vorgängen, Kontaktfreude, Teamfähigkeit, Genauigkeit, Flexibilität, guter sprachlicher Ausdruck (möglichst auch in Fremdsprachen), Interesse für betriebswirtschaftliche Vorgänge, Zielstrebigkeit, Sinn für Kalkulation, Organisationstalent.
Entwicklungsmöglichkeiten
Produktmanagement, Vertrieb, Einkauf/Verkauf,
Betreuung von Schlüsselkunden (Key accounts),
Rechnungswesen, Korrespondenz; Handelsfachwirt/in, Fachwirt/in für Öffentlichkeitsarbeit; Bachelor of Arts – Betriebswirtschaftslehre; Geschäftsführung, Unternehmer/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen