Bauten- und Objektbeschichter/in

Bauten- und Objektbeschichter/in

Ersetzt Maler/in und Lackierer/in (1. Stufe)
Berufsbeschreibung
Bauten- und Objektbeschichter und -beschichterinnen gehen flexibel auf die Wünsche ihrer Kunden ein. Je nachdem sanieren sie Wohnungen oder ganze Häuser, dämmen und gestalten Fassaden – dabei nehmen sie oft auch eine beratende Rolle ein, erklären welche Wirkung Farben in Räumen haben oder welche Dämmstoffe besonders umweltfreundlich sind. Sie arbeiten flink, auch auf Gerüsten, denn Termine sind einzuhalten und die nächste Baustelle wartet schon. Vor jeder Arbeit messen sie sorgfältig die Flächen aus und berechnen den Materialbedarf. Sie decken alles, was geschützt werden soll, mit Folien ab und wählen das passende Handwerkzeug oder auch Maschinen aus. Sie arbeiten alleine und im Team, dann sprechen sie sich untereinander ab, wer für was zuständig ist.

Die Bauten- und Objektbeschichter und -beschichterinnen entscheiden bei ihrer Arbeit selbstständig über alle erforderlichen Hilfsmittel und Arbeitsschritte, sowie deren Reihenfolge. Nach Fertigstellung der Arbeit nehmen sie eine sorgfältige Prüfung vor und erstellen schließlich eine Abschlussdokumentation.
Ausbildung Bauten- und Objektbeschichter/in
2 Jahre (Handwerk); duale Ausbildung Betrieb/Berufsschule.
Stufenausbildung: Mit einem weiteren Jahr Ausbildung kann der Beruf »Maler und Lackierer« abgeschlossen werden.
Anforderung
Mindestens Hauptschulabschluss; in der Berufsberatung und in Betrieben nachfragen.

Robuste Gesundheit, gutes Körpergefühl (Balance), praktisches Geschick, Selbstständigkeit, Freude am Kundenkontakt, Umsicht, Teamfähigkeit, Freude an wechselnden Arbeitsstellen.
Entwicklungsmöglichkeiten
Meister/in, Betriebswirt/in, Unternehmer/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen