Musical-Darsteller/in

Musical-Darsteller/in

Berufsbeschreibung
Donnernder Applaus, Standing Ovations – davon träumt jeder, der Musical-Darsteller oder Musical-Darstellerin werden möchte. Talent haben viele, doch ob genügend (positiver) Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und Disziplin vorhanden sind, das ist die Frage! Wer sich zur Aufnahmeprüfung an eine Schule für Musical-Darsteller begibt, bekommt gnadenloses Echo. Fachleute prüfen Vortanzen, Vorsingen und Vorsprechen. Wer nicht – trotz Lampenfiebers – überdurchschnittliches Talent erkennen lässt, kommt gar nicht erst weiter.

Dann fängt die Arbeit erst richtig an: Alles um Körper, Bewegung und Sprechkultur wird erarbeitet: nicht theoretisch, sondern mit Schweiß (und oft auch Tränen). Die harte Ausbildung hat ihren Grund: Später müssen die Darsteller und Darstellerinnen auch innerhalb weniger Tage von einer Rolle zur anderen wechseln – von »Westside Story« zu »Elizabeth«, vom »Zigeunerbaron« zu »Cats«, von »The Phantom of the Opera« zu »My Fair Lady«. Es gibt auch Tage, an denen sie zwei Vorstellungen bestreiten müssen. Das braucht Kondition, Enthusiasmus und Feuer.
Ausbildung Musical-Darsteller/in
6–8 Semester als Bachelor/Diplom-Studiengang Musical.

Oder Ausbildung an privaten Instituten. Die Auszubildenden erhalten Sprecherziehung, Atemtraining, Körperlehre, Feldenkraistraining (eine langsame, sehr bewusste Bewegungslehre), Tanz, Musiktheorie, Schauspiel, Theatergeschichte, Gesangsinterpretation, Ballett, Jazz, Ensemblegesang, Einzelgesang.
Anforderung
Hochschulreife, nicht älter als 24, Attest, Englisch-Sprachkenntnisse, immer nur sehr wenige Plätze an den vier Universitäten, die in Deutschland ausbilden: harte Aufnahmeprüfung.

Private Institute: Aufnahmen zwei- bis vier Mal im Jahr; schriftlicher Lebenslauf und ein Porträtfoto. Zur Aufnahmeprüfung: Vortanzen, Vorsingen und Vorsprechen.

Überdurchschnittliches Talent zum Singen, Spielen und Tanzen, Ehrgeiz, Disziplin und Ausdauer, gute Konstitution, Körperbewusstsein und Respekt vor dem Körper, Kollegialität, Flexibilität.
Entwicklungsmöglichkeiten
Engagements in Musicals, Musiktheater, Theater, Sprechtheater, Comedy, Cabaret, Film und Fernsehen, Musikbranche, Events, Moderation, Alleinunterhalter/in, Ausbilder/in, Choreograph/in, Künstleragent/in, Schulleiter/in, Schulinhaber/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen