Musikwissenschaft, Bachelor of Arts

Musikwissenschaft, Bachelor of Arts

Berufsbeschreibung
Welches Instrument ist das und wie wird es gespielt? Wie ist Musik eigentlich entstanden? Was unterscheidet Holz- von Blechblasinstrumenten und wie viele Opera haben Beethoven, Liszt, Dvorak, Bartholdy, Händel, Haydn und Mozart noch mal geschrieben? Wie klingt abendländische Kunstmusik? Und wie wird welche Musik eigentlich wahrgenommen?

Auf diese Fragen haben die Fachleute der Studienrichtung Musikwissenschaft bestimmt eine Antwort. Denn sie kennen sich aus: Instrumentenkunde, Instrumenten- und Musikgeschichte, Klangerzeugung und Akustik, Musikästhetik, Musik außereuropäischer Kulturen, deutsche Volksmusik, Rockabilly, Musikpsychologie ... Genauso gehört aber das Spielen eines Instrumentes und der regelmäßige Besuch von Opern- und Konzertaufführungen für das intensive, praktische Hörerlebnis dazu. Die studierten Musikwissenschaftler beschäftigen sich also praktisch, geistig sowie wissenschaftlich mit Musik. Musikstile, verschiedene musikalische Kulturen, deren Geschichte, Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden erforscht und für die Nachwelt fixiert.

Die Fachleute für Musikwissenschaft sind im publizistischen Bereich (Fachjournalismus, -lektorat), aber auch in der Forschung und Lehre tätig. Genauso können sie im Event-Management Fuß fassen und Musikfestivals oder Konzertveranstaltungen jeglicher Couleur organisieren und promoten. Die praktische Ausübung von Musik an Opern, in Orchestern, an Theatern oder für Aufnahmen im Tonstudio und bei Radiosendern ist ebenfalls ein weites Feld der Beschäftigung für die studierten Musikwissenschaftler.
Studium Musikwissenschaft, Bachelor of Arts
6–8 Semester: Fachhochschule, Hochschule. Mit viel musikalischer Praxis, Auslandssemester möglich.

Musikwissenschaft kann als Kombinationsfach im Zwei-Fach-Bachelor oder auch innerhalb von Lehramtsstudiengängen oder von Studiengängen zur Musik studiert werden.
Anforderung
Fachhochschulreife, Hochschulreife. Möglicherweise Studierfähigkeitstest (Notenlesen, Musikinstrument spielen, Akkorde unterscheiden).

Interesse an Geschichte, Kultur und Erdkunde, Faible für Musik und Musikalität, spielen eines Instruments/von Instrumenten, gutes Gehör, Konzentrationsvermögen, Akribie, Fremdsprachenkenntnisse (Englisch, Französisch, Italienisch und Latein).
Entwicklungsmöglichkeiten
Jazzmusiker/in, Dirigent/in, Orchesterspieler/in, Komponist/in, Dramaturg/in, Musikpädagoge/Musikpädagogin, Musikmanager/in, Fachjournalist/in, Fachlektor/in, Event-Manager/in, Master Musikwissenschaft, Unternehmer/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen