Netzprojektor/in

Netzprojektor/in

Berufsbeschreibung
Es gibt in Deutschland bereits einige Mobilfunknetze – und dabei wird es wohl nicht bleiben. Die ständig ansteigende Telearbeit macht diese Netze notwendig.

Der Netzprojektor und die Netzprojektorin planen und entwerfen ganze Netzwerke. Sie wissen und bestimmen, wo die Knotenpunkte entstehen müssen. Denn schwierig bei der Planung eines neuen Netzes ist die Verknüpfung mit den bestehenden Festnetzen.
Dabei sind nicht nur die technischen Fragen wichtig, sondern auch die betriebswirtschaftlichen: Irgendwo soll und muss das neue Netz natürlich rentieren. Da es zunächst viele mögliche Leitungswege und Vernetzungen gibt, müssen sie allmählich auf die günstigsten reduziert werden.
Ausbildung Netzprojektor/in
3–5 Jahre: Studium Nachrichtentechnik, Informatik.
Anforderung
Ausbildung als Elektrotechniker/in oder als Nachrichtentechniker/in

Technische und kaufmännische Fähigkeiten, Teamarbeit, Gespür für gesellschaftlich-datentechnische Entwicklung, Überblick und Sinn für Detail, Überzeugungskraft.
Entwicklungsmöglichkeiten
Bachelor of Science, Bachelor of Engineering.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen