Popstar

Popstar

Berufsbeschreibung
Tausende von Zuschauern jubeln ihnen zu, überall werden sie sofort von Autogrammjägern umringt, die Hits sind ständig in den Charts. Ein Popstar ist eine öffentliche Person, von Millionen begeisterten Fans getragen. Der Weg dahin ist allerdings hart: Trotz aller enormen Möglichkeiten der modernsten Studio- und Bühnentechnik muss ein gewisses Talent vorhanden sein. Natürlich kann man mit Tanz- und Ausdruckstraining sowie Stimmbildung viel herausholen, doch ein selbstbewusstes Fundament muss vorhanden sein.

Plattenfirmen oder TV-Sender veranstalten ab und zu Castings. Das bedeutet, dass alle, die an ihr Talent glauben, kommen und sich live präsentieren können. Ein anderer Weg ist es, eine eigene CD im Tonstudio aufzunehmen und an verschiedene Firmen zu verschicken (am Anfang sind eher die kleineren günstig).

Dann das Tournee- und Konzertleben! Jeden Tag an einem anderen Ort, in einem anderen Hotel, fern von Familie und Freunden. Und abends auf die Bühne – in jeder Verfassung, sonst droht eine saftige Strafe wegen Vertragsbruch!
Ausbildung Popstar
Es gibt keine bundeseinheitliche Regelung. Man kann Gesang am Konservatorium studieren oder mit einem Bachelor als Musiker im Bereich Populärmusik an Musikhochschulen und Universitäten (3–4 Jahre) abschließen, eine schulische Ausbildung als Musiker im Bereich Rock/Pop (1–3 Jahre) machen oder sich ganz aufs eigene Talent verlassen.
Anforderung
Gute Stimme, starke Motivation, Durchhaltevermögen, gute Gesundheit, Talent, Ehrgeiz, Disziplin, Ausstrahlung (Bühnenpräsenz), volle Einsatzbereitschaft.
Entwicklungsmöglichkeiten
Leader einer eigenen Band, Eventagentur, Studiomusiker/in, Unternehmer/in (Plattenfirma).
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen