Techniker/in – Bekleidungstechnik

Techniker/in – Bekleidungstechnik

 
Berufsbeschreibung
Da sich die Mode laufend ändert, stellen die Modehäuser zweimal jährlich neue Kollektionen zusammen. Es liegt in der Verantwortung der Techniker und Technikerinnen für Bekleidungstechnik, dass Kleiderkollektionen qualitativ einwandfrei gefertigt und termingerecht geliefert werden. Sie übernehmen Fach- und Führungsaufgaben in der industriellen oder handwerklichen Bekleidungsfertigung. Es gibt Fachleute dieser Berufsgattung, die sich eher mit der Fertigung der Bekleidung befassen. Ihnen stehen nebst den Angestellten verschiedenste technische Hilfsmittel, unter anderem Maschinen zur Verfügung.
Techniker für Bekleidungstechnik, die sich mehr auf den Schwerpunkt Bekleidungsgestaltung spezialisiert haben, entwickeln neue Modelle nach Entwurfsskizzen, die den aktuellen Modetrends entsprechen. Technikerinnen für Bekleidungstechnik mit dem Schwerpunkt Produktmanagement kümmern sich um die technischen und betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen für einen reibungslosen Produktionsablauf.
Dieser Beruf wird jedoch auch ohne bestimmte Fachrichtung ausgeführt.
Ausbildung Techniker/in – Bekleidungstechnik
Weiterbildung an Fachschulen. 2 Jahre Vollzeit oder 3-4 Jahre Teilzeit an Fachschulen. Staatliche Abschlussprüfung.
Es gibt drei Schwerpunkte: Fertigung, Gestaltung, Produktmanagement.
Anforderung
Fachverwandter Erstberuf mit Berufserfahrung.

Freude an Kleidern, Modebewusstsein, gestalterisches Geschick, Flexibilität, Terminbewusstsein, Sinn für Formen und Farben, geschickter Umgang mit Menschen, Interesse für Technik, Führungstalent.
Entwicklungsmöglichkeiten
Produktionsleiter/in; Ingenieur/in, Unternehmer/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen