Touristikfachwirt/in

Touristikfachwirt/in

Berufsbeschreibung
Während Reiseverkehrskaufleute hauptsächlich im Reisebüro die Kunden beraten, übernehmen Touristikfachwirte und -fachwirtinnen Führungspositionen hinter den Kulissen. Sie entwickeln neue touristische Konzepte wie z.B. Insel-Hopping, planen Rundreisen für die Reiseveranstalter, prüfen und nehmen neue Hotels in Reisekataloge auf oder verhandeln Konditionen mit Fluggesellschaften aus.

Wenn im Sommer die Reisewelle beginnt, dann haben die Touristikfachwirte und -fachwirtinnen schon Monate vorher beste Arbeit geleistet. Sie müssen ein gutes Gefühl für Reisetrends entwickeln, oder mit Marketingmaßnahmen selbst geschickt Trends setzen, z.B. eine Reisereportage in Zeitschriften schalten. Sie müssen an viele Einzelheiten denken, z.B. die politische Lage im Reiseland oder Umweltauflagen, und dürfen dabei den Gesamtüberblick und die Finanzen nicht vergessen. Sie verfügen über gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse, kalkulieren Aufwand und Gewinne. Daneben können sie auch im heimischen Fremdenverkehr tätig sein und ihre Region z.B. als besonders familienfreundliches Urlaubsgebiet bekannt machen oder den Natur gerechten Tourismus fördern.
Ausbildung Touristikfachwirt/in
4–12 Monate (Vollzeit), ca. 2 Jahre (Teilzeit): Weiterbildung.
Danach erfolgt die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).
Anforderung
Einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung.

Freude an Kundenberatung, exakte Arbeitsweise, Führungspersönlichkeit, Verantwortungsbewusstsein, Organisationsfähigkeit, Höflichkeit, Freundlichkeit, gute Fähigkeit der Informationsbeschaffung, Geduld.
Entwicklungsmöglichkeiten
Geschäftsleiter/in, Bachelor of Arts - Touristikmanagement, Unternehmer/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen