IT-Vertriebsbeauftragte/r

IT-Vertriebsbeauftragte/r

Berufsbeschreibung
IT-Vertriebsbeauftragte sind Spezialisten, wenn es darum geht, die Kundschaft bei der Anschaffung von Soft- und Hardwareprodukten zu beraten. Oft möchten Kunden zwar etwas kaufen, sind jedoch mit keinem der konfektionierten Produkte zufrieden – sie wollen für ihr Unternehmen etwas Maßgeschneidertes!
Der IT-Vertriebsbeauftragte steht seinen Auftraggebern stets als Ansprechpartner zur Verfügung. Das fängt bei der Beratung an, geht über die Anschaffung kompletter informationstechnischer Systeme bis hin zu Projekten und Vertragsabschlüssen.
Dabei achten sie darauf, dass ihre Lösungen machbar und wirtschaftlich sind.

IT-Vertriebsbeauftragte arbeiten in enger Zusammenarbeit mit Fachabteilungen, sei das im Produktmanagement, in der Logistik oder im Marketing.
Ausbildung IT-Vertriebsbeauftragte/r
Noch ohne Ausbildungsregelung. Die Weiterbildung als Selbststudium dauert ungefähr ein Jahr mit anschließender Zertifizierung.
Anforderung
IT-Systemkaufmann günstig, aber nicht unbedingt nötig. Ansonsten einschlägige Berufsausbildung.

Starkes Interesse an IT-Produkten und ihren Einsatzmöglichkeiten, hohe Beratungskompetenz, gutes Zuhörenkönnen, Kreativität, gute methodische Fähigkeiten, kaufmännisches Denken, gute Beherrschung des Computers, Belastbarkeit, Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, hohe Lern- und Einsatzbereitschaft.
Entwicklungsmöglichkeiten
Vertriebsleitung, Marketingleitung, Manager/in, Verlagsleitung.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen