Multimediaelektroniker/in EFZ

Multimediaelektroniker/in EFZ

Ersetzt Audio-Video-Elektroniker/in
 
Berufsbeschreibung
Multimediaelektronikerin und Multimediaelektroniker sind in Fachgeschäften für Unterhaltungs- und Multimediaelektronik tätig und arbeiten für die Kommunikations-, Informations- und Sicherheitstechnik. Sie übernehmen Installation, Unterhalt und Reparatur von technischen Geräten und müssen sie bedienen, einsetzen und warten können.
Multimediaelektroniker sind technisch stets auf neustem Stand. Sie berechnen und installieren Kabelanlagen oder vernetzen Computer mit Peripheriegeräten. Sie kombinieren den Fernseher mit dem DVD-Gerät und Internet, installieren und konfigurieren Musikanlagen im ganzen Wohnbereich und beraten die Kunden beim Zusammenstellen der HI-FI-Komponenten. Auch im Bereich Fernüberwachungen kennen sie sich aus, richten bei Alarm- und Überwachungsanlagen die Kontrolle direkt übers Smartphone ein. Oder sie rüsten Veranstaltungen mit audiovisuellen Anlagen aus.

Multimediaelektronikerinnen und Multimediaelektroniker beraten die Kundschaft, planen die Installation, erstellen Angebote und führen den Auftrag aus. Einen guten Teil ihrer Arbeitszeit sind sie unterwegs bei der Kundschaft, um die Anlagen und Geräte einzurichten, zu verbinden und zu testen. Service- und Reparaturarbeiten führen sie in der Werkstatt aus. Um bei defekten Geräten Fehlfunktionen aufzuspüren, setzen sie Messgeräte genauso wie den Computer ein.
Ausbildung Multimediaelektroniker/in EFZ
4 Jahre Lehre in einem Fachgeschäft für Unterhaltungselektronik oder Computer oder in einem anderen Unternehmen, das sich mit Multimediaelektronik befasst. Im ersten und zweiten Lehrjahr 2 Tage, im dritten und vierten einen Tag pro Woche Berufsfachschule. Überbetriebliche Kurse runden die praktische Ausbildung ab.
Adressen

Firma / Schule Ort
Dipl. Ing. Fust AG - Logistikzentrum Oberbüren
Sertronics AG Birmenstorf
Anforderung
Nach abgeschlossener Volksschule, wenn möglich oberste Stufe, mit guten Leistungen in Mathematik, Geometrie und Physik.

Freude am Lösen von technisch schwierigen Problemen, Vorstellungs- und Abstraktionsvermögen, Kombinationsfähigkeit, Ausdauer und Belastbarkeit, logisches und konzeptionelles Denkvermögen, keine Farbenblindheit. Freundlichkeit im Kontakt mit der Kundschaft, Interesse an technischen Neuheiten.


Entwicklungsmöglichkeiten
Elektroniker/in bei Radio und Fernsehen.
Berufsprüfung als Multimediaelektroniker/in, Tontechniker/in oder Technische/r Kaufmann/-frau mit eidgenössischem Fachausweis.
Ausbildung als Techniker/in HF
Studium als Ingenieur/in BSc FH.

Aufstieg: Leiter/in der Service- und Reparaturabteilung, Geschäftsleiter/in, eigenes technisches Büro oder Geschäft.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang