Fassadenbaupraktiker/in EBA

Fassadenbaupraktiker/in EBA

Berufsbeschreibung
Fassadenbaupraktiker und Fassadenbaupraktikerin legen auf der Baustelle Hand an, wenn an Fassaden Unterkonstruktionen, Wärmedämmplatten und Bekleidungen montiert werden. Ihre Arbeit als Teammitglied erfordert Sorgfalt, damit beim Montieren und Befestigen der Fassadenelemente alles ganz genau zusammenpasst. Mit Naturstein, Keramik, Holz, Faserzement oder Metall verleihen sie dem Gebäude ein unverwechselbares Äusseres und schützen die Innenräume vor Witterungseinflüssen.

Fassadenbaupraktiker wissen, wie man Skizzen anfertigt, die bei der Montage helfen, welche Sicherheitsmassnahmen zu beachten sind, wie man die Baumaterialien fachgerecht transportiert und lagert oder Werkzeug instand hält.
Ausbildung Fassadenbaupraktiker/in EBA
2 Jahre berufliche Grundbildung. Abschluss: Eidg. Berufsattest.

Der Unterricht an der Berufsfachschule und die überbetrieblichen Kurse werden in gemischten Klassen der Gebäudehüllenberufe geführt; die Lernenden erhalten damit Allrounder-Kenntnisse.
Adressen

Firma / Schule Ort
Association Polybat Les Paccots
Verein Polybau Uzwil
Anforderung
Abgeschlossene Volksschule.

Praktisch-technisches Geschick, Teamfähigkeit, Freude an vielfältigen Materialien, gute Konstitution, Schwindelfreiheit, Freude an der Arbeit im Freien.
Entwicklungsmöglichkeiten
Berufliche Grundbildung als Fassadenbauer/in EFZ (Einstieg ins 2. Bildungsjahr).

Danach die gleichen Weiterbildungsmöglichkeiten.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang