Kioskangestellte/r

Kioskangestellte/r

Berufsbeschreibung
Kioskangestellte müssen einen guten Ordnungssinn haben, damit sie bei all den vielen kleinen Dingen, die sie anbieten, nicht den Überblick verlieren. Oft müssen sie morgens damit beginnen, einen Teil der Waren aussen auf Ständern und Beitischen auszubreiten: Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Ansichtskarten. In der nähe von Bahnhöfen oder Tramhaltestellen bieten sie oft auch noch Getränke und Imbisse an. Sie sind schon im Dienst, wenn alle anderen Läden noch geschlossen sind. Sie retten Verschnupfte durch Taschentücher und Mentholbonbons, Vergessliche durch Geschenk- oder Souvenirartikel... Wie in allen Verkaufsberufen zahlt sich auch hier freundliche, umsichtige und zügige Bedienung aus, selbst wenn viele Kunden «nur» Touristen oder Passanten sind. – Auch Administratives gehört zum Job: Kassenabrechnung, Nachbestellungen, Einkauf neuer Artikel, Rechnungskontrolle.
Ausbildung Kioskangestellte/r
3 x 1 Tag (Grund-, Verkaufs- und Fortsetzungskurs): Einarbeitung durch erfahrene Berufsleute. Abschluss: Ausbildungspass.
Hinweis: Neu ist auch eine Verkaufslehre Bereich Kiosk möglich.
Anforderung
Abgeschlossene Volksschule mit guten Leistungen im Rechnen, keine bestimmte Berufsausbildung, Verkaufserfahrung ist jedoch vorteilhaft, guter Leumund, kaufmännische Grundkenntnisse, Fremdsprachenkenntnisse vorteilhaft.

Verkaufstalent, Kontaktfreude und gute Umgangsformen, gute Konstitution (Beine, Rücken), kaufmännische Grundkenntnisse, Selbständigkeit, Fremdsprachen (in Flughafen-/Bahnhofsnähe), Organisationstalent und Ordnungssinn.
Entwicklungsmöglichkeiten
Weiterbildungskurse.
Leiter/in, Instruktionsleiter/in; Führungsseminare, Fachkurse,
Tagungen; Kioskinhaber/in oder -leiter/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang