Moderator/in bei Radio und Fernsehen

Moderator/in bei Radio und Fernsehen

 
Berufsbeschreibung
Moderatoren und Moderatorinnen führen durch die Sendung, indem sie informieren und kommentieren und – falls es um ein Interview oder eine Diskussionsrunde geht – das Gespräch leiten. Zum Teil recherchieren sie auch selbst für die Sendung mit und gestalten Beiträge redaktionell. Moderatoren und Moderatorinnen müssen sich sprachlich sehr gut ausdrücken und gekonnt präsentieren können. Wenn sie als Sprecher und Sprecherin fungieren, lesen sie fremde oder auch selbst verfasste Texte.
Ausbildung Moderator/in bei Radio und Fernsehen
Ausbildungsangebote von Medien-, Journalisten- und höheren Fachschulen bieten eine gute Ausgangslage.

Der pratische Bildungsweg führt über private Radio- und Fernsehstudios. Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF z.B. bietet Einzelunterricht für Sprech- und Moderationstraining an.
Anforderung
Je nach Ausbildungsanbieter unterschiedlich, in der Regel jedoch abgeschlossenes Studium oder gleichwertige Ausbildung.

Berufserfahrung im journalistischen Bereich ist wünschenswert. Medienerfahrung ist von Vorteil und eine gute, ausdrucksstarke Stimme fast schon Bedingung.

Ausgezeichnetes Sprachgefühl, Kontaktfreude, sehr gute Allgemeinbildung, Teamfähigkeit, Flexibilität, Fremdsprachenkenntnisse, Improvisationsfähigkeit, Offenheit und Vielseitigkeit, Belastbarkeit, Bereitschaft zu unregelmässigen Arbeitszeiten.



Entwicklungsmöglichkeiten
Kurse zur Weiterbildung von Radio, Fernsehen, Journalismusschulen und Berufsverbänden; Spezialisierungen: Sprechausbildner/in (Studium der Sprecherziehung/Sprechwissenschaft); Radio- oder Fernsehjournalist/in, Ressortchef/in, Abteilungsleiter/in, Chefredaktor/in.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang