Chefkoch/-köchin BP

Chefkoch/-köchin BP

Ersetzt Spital- und Heimkoch/-köchin BP
 
Berufsbeschreibung
Chefköchinnen und -köche arbeiten in Restaurants oder Hotels. Als Vorgesetzte eines Küchenteams sind sie dafür verantwortlich, dass wohlschmeckende und attraktiv anzuschauende Menüs zubereitet werden, die mit Hilfe der modernen Kochmethoden schonend zubereitet wurden und ernährungstechnisch den neuesten Erkenntnissen entsprechen. Selbstverständlich kontrollieren sie immer wieder, ob die Hygienevorschriften eingehalten werden, von der Lagerung der Lebensmittel bis zu ihrer Zubereitung. Die Lagerbewirtschaftung besorgen sie am Computer. Zu ihren Aufgaben zählen ausserdem Marketing, Kalkulation und Organisation. Sie koordinieren die verschiedenen Arbeiten zwischen Küche, Service und Hauswirtschaft.
Ausbildung Chefkoch/-köchin BP
Vorbereitungskurse; Abschluss: Berufsprüfung (BP).
Anforderung
Abgeschlossene Berufslehre als Koch/Köchin, 3 Jahre Berufspraxis und Berufsbildner/innenkurs. Wer den Lehrabschluss nachträglich gemäss Art. 41 BBG abgelegt hat, benötig zusätzlich 2 Jahre Berufspraxis. Über die Gleichwertigkeit anderer Ausbildungen entscheidet die Prüfungskommission.

Interesse für Ernährungsfragen und Gesundheit, Überblick und Organisationsgeschick, Kreativität für die Menügestaltung, Belastbarkeit, Führungsqualitäten, Hygienebewusstsein, Bereitschaft zu unregelmässiger Arbeitszeit.
Entwicklungsmöglichkeiten
Kurse: Berufsverbände, Schulen des Gastgewerbes und der Hotellerie.

Höhere Fachprüfung als Küchenchef/in, Restaurateur/-trice oder Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie.
Dipl. Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice HF.
Erwerb des Kanotnalen Fähigkeitsausweises und/oder Zertifikat der Gastrosuisse, erlaubt das selbständige Führen eines Gastronomiebetriebes.
Fachhochschulstudium (FH) in Hotellerie und Restauration.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang