Techniker/in HF – Systemtechnik, dipl.

Techniker/in HF – Systemtechnik, dipl.

Berufsbeschreibung
Die Technikerinnen und Techniker im Bereich Systemtechnik arbeiten an der Schnittstelle von Informatik, Elektro- und Maschinentechnik. Sie stellen neue industrielle Systeme oder Komponenten davon her und verbinden diese. Auch bestehende Teile von bspw. Anlagen werden modernisiert und neu mit dem ganzen bestehenden System verknüpft. Nach Fertigstellung, teils kann diese auf Kundenwunsch erfolgen, schulen die Techniker die Kundschaft und betreuen diese auch. Des Weiteren beschäftigen die Techniker Fragen im Bereich Qualitätssicherung, Umwelt, Arbeitssicherheit oder Teamleitung. Von daher arbeiten sie mit verschiedenen Fachleuten zusammen, sei dies im oder ausserhalb des Unternehmens.

Da moderne Technologien heutzutage in raschem Wandel sind, müssen sich die Techniker Systemtechnik ständig weiterbilden. Dank des breiten Tätigkeitsfeldes sind ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt günstig.
Ausbildung Techniker/in HF – Systemtechnik, dipl.
6 Semester berufsbegleitend.

Es gibt vier Vertiefungsrichtungen: Automation, Mechatronik, Medizinaltechnik sowie pharmazeutische und chemische Technik. Ebenso kann der Schwerpunkt Gebäudeautomatik gewählt werden.
Adressen

Firma / Schule Ort
ABB Technikerschule Baden
Höhere Fachschule Medizintechnik Sarnen 2
Anforderung
Abschluss einer dreijährigen Ausbildung im verwandten Bereich, bspw. als Elektroniker/in. Oder Gymnasialabschluss und ein Jahr Berufserfahrung.

Technisches Verständnis, Interesse an PCs und Programmierung, Fähigkeit zu komplexem Denken, Strukturiertheit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Analysefähigkeit.
Entwicklungsmöglichkeiten
Titel „Ingenieur/in EurEta“ nach zwei Jahren Berufstätigkeit. Bachelor of Science Systemtechnik, Maschinentechnik, Programmiertechnik o.Ä.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang