Telematiker/in EFZ

Telematiker/in EFZ

 
Berufsbeschreibung
Telematiker und Telematikerin sind vorwiegend in Unternehmen der Telekommunikation und Informatiknetzwerke tätig. Sie bauen Telekommunikations- und Informatiknetzwerke auf. Sie planen und realisieren die umfassenden Gebäudeverkabelungen, sie richten PC-Arbeitsplätze ein und verbinden sie zu Netzwerken, sie prüfen die Netze mit modernsten Messgeräten. Sie beraten die Kundschaft und schlagen Lösungen vor. Einmal installierte Systeme betreuen sie. Sie übernehmen eine anspruchsvolle Tätigkeit, die breite Kenntnisse in den Bereichen Telekommunikation, Informatik, Elektronik und Elektrotechnik verlangt.
Ausbildung Telematiker/in EFZ
4 Jahre berufliche Grundbildung in einer Telematikfirma oder Elektroinstallationsfirma mit Telematikabteilung.

Wer eine abgeschlossene Matura hat, kann den Beruf in einer verkürzten, ca. 2-jährigen Lehre erlernen.

Einen Einstieg in die Telematik bieten auch die Berufe Elektroinstallateur/in und Elektroplaner/in mit geeigneter Weiterbildung nach der Berufslehre.
Adressen

Firma / Schule Ort
Alpiq InTec Schweiz AG Luzern
Alpiq InTec Schweiz AG Chur
Alpiq InTec Schweiz AG Zürich
Alpiq InTec Schweiz AG Kloten
Alpiq InTec Schweiz AG Spreitenbach
Alpiq InTec Schweiz AG St.Gallen
Alpiq InTec Svizzera SA Rivera
Burkhalter Elektro AG Bern
CKW Conex AG - Telematics Luzern
ComDataNet AG Altdorf
Elektrizitäts AG EAGB Basel
Ernst Selmoni AG Basel
ETAVIS AG Zürich
ETAVIS Grossenbacher AG St.Gallen
J. Kowner AG Zürich
Union Suisse des Installateurs-Electriciens (USIE) Zurich
Unione Svizzera degli Installatori Elettricisti (USIE) Zurigo
Verband Schweizerischer - Elektro-Installationsfirmen (VSEI) Zürich
Anforderung
Gut abgeschlossene Volksschule, oberste Stufe, gute Leistungen in Mathematik.

Analytisches Denkvermögen, Abstraktionsvermögen, Interesse für die modernen Kommunikationsmittel und Technik, PC- und Englischkenntnisse, kommunikationsfähig, exakte Arbeitsweise, manuelles Geschick, Lernfreude, normale Farbsichtigkeit.
Entwicklungsmöglichkeiten
Ständige Weiterbildung ist unerlässlich.

Elektro-Projektleiter/in Fachrichtung Planung oder Installation und Sicherheit,Telematik-Projektleiter/in, Projektleiter/in Gebäudeautomation, Elektro-Sicherheitsberater/in oder Lichtplaner/in.

Höhere Fachprüfung (HFP) mit eidg. Diplom:
Dipl. Elektroplanungsexperte/-expertin, dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-expertin, dipl. Telematiker/in.

Höhere Fachschule HF:
Bildungsgänge im Bereich Technik, z.B. dipl. Techniker/in Elektrotechnik, dipl. Techniker/in Gebäudetechnik.

Fachhochschule FH:
Bachelor of Science in Elektrotechnik, Bachelor of Science in Gebäudetechnik.

Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher AG, Bahnhofstrasse 28, CH-8153 Rümlang